Polaris Tours

Eden Route B

Reiseverlauf


 
 

TagReiseroute

1

Fluganreise nach Ecuador. Ihr Zielflughafen ist die Hauptstadt Quito. Quito liegt etwa 2.850 m über dem Meeresspiegel und verfügt über eine Vielfalt an religiösen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Übernachtung im Hotel.

2

Auf San Cristóbal leben ca. 8.000 Menschen, auch einer der beiden Flughäfen befindet sich hier. Ihr erster Besuch wird auf der Insel Lobos sein, sie ist bekannt für die vielen Seelöwen. Beim Schnorcheln kann man oft Schildkröten beobachten, während man von verspielten Seelöwen begleitet wird.

3

Die Insel Santa Fé ist bekannt für seine großen Kakteenbäume, von denen sich die, nur hier vorkommenden, Santa Fé-Landleguane ernähren. Die größten dieser sogenannten Opuntien sind bis zu 400 Jahre alt. Spottdrosseln, Darwinfinken, farbenprächtige Goldwaldsänger, Galápagostauben und auch Pelikane sind hier zahlreich vertreten. Die Anlandestelle am Sandstrand ist mit Seelöwen übersät. Beim Schnorcheln sind meist viele Fische, Riffhaie, Meeresschildkröten und Seelöwen zu sehen. Im Anschluss geht es nach Plaza Sur. Große Populationen von Landleguanen und Seelöwen finden sich auf dieser kleinen aber sehr beliebten Insel. Gabelschwanzmöwen, Rotschnabel-Tropikvögel, Nasca- und Blaufußtölpel nisten an der südlichen Steilküste.

4

Santa Cruz ist die zweitgrößte Insel des Archipels und das wissenschaftliche Zentrum von Galápagos. In der Nähe des Hauptorts Puerto Ayora befindet sich die Charles-Darwin-Forschungsstation in der u.a. Zuchtprogramme für gefährdete Tierarten des Nationalparks entwickelt werden. Verschiedene Schildkröten-Unterarten werden hier bis zur Auswilderung aufgezogen, auch der berühmte „Lonesome George“ lebte hier. Sie besuchen auch das Fausto Llerena Breeding Center, hier sehen Sie die berühmte Galápagos-Schildkröte aus nächster Nähe, ein Gehege mit erwachsenen Schildkröten und ein Aufzuchtgehege für junge Tiere. Bei einem Ausflug ins Hochland können Sie freilebende Schildkröten beobachten.

5

Die mit Abstand größte Insel ist Isabela, sie ist vermutlich durch das Zusammenfließen von Lavaströmen der fünf Hauptvulkane entstanden. Die kleine Ortschaft Puerto Villamil liegt an einem langen Sandstrand. Meerechsen, verschiedene Vogelarten, darunter auch Flamingos sind in der Umgebung heimisch. Von hier unternehmen Sie eine Wanderung zum Vulkan Sierra Negra. Danach besuchen Sie eine Aufzuchtstation für Riesenschildkröten. Als die Riesenschildkröten Ende der fünfziger Jahre vom Aussterben bedroht waren, wurde dieses Programm eingerichtet, um diese edlen Geschöpfe zu schützen. Sie unternehmen dann einen Spaziergang zur größten Küstenlagune der Galapagos-Inseln, die auch eine wichtige Brutstätte für Flamingos ist.

6

Punta Moreno ist eine Lavabucht mit Flamingos, Reihern und Enten. Punta Moreno bietet außerdem einen fantastischen Blick auf drei der beeindruckenden Vulkane auf Isabela: Alcedo, Sierra Negra und Cerro Azul. Nachmittags geht es in die Mangrovenwälder bei Elizabeth Bay. Sie sehen Seelöwen, Pinguine, Meerechsen, Blaufußtölpel und flugunfähige Kormorane.

7

Bevor Sie die Insel Isabela verlassen, besuchen Sie noch die Caleta Tagus, eine Bucht, die durch den Einbruch eines Tuffkegels entstanden ist. Von einem Aussichtspunkt können Sie einen atemberaubenden Blick über die Bucht genießen. Weiterfahrt zur Insel Fernandina, sie ist eine der jüngsten Galápagos-Inseln und wird von dem 1.494 m hohen Schildvulkan La Cumbre dominiert. In der Lavalandschaft gedeihen hauptsächlich Kakteen und einige Mangrovenwälder an der Küste. Man landet bei Punta Espinoza an, wo sich eine große Population der bis zu 1 m langen Meerechsen befindet. Galápagos-Pinguine, Galápagos-Seelöwen und flugunfähige Kormorane sind weitere Attraktionen der Insel.

8

Auf der Insel Santiago wandern Sie d bei Puerto Egas entlang der Lavaküste und begegnen dabei Seelöwen, Meerechsen und verschiedene Vögel wie Austernfischer. Eine Besonderheit ist der endemische Galápagos-Seebär, der sich hier in einer Bucht angesiedelt hat. Beim Schnorcheln kann man eine vielfältige Unterwasserwelt mit Schildkröten und Rochen entdecken. Später geht es zur Insel Rábida: An der Anlandestelle am Strand halten sich meist Seelöwen auf und in der nahe gelegenen Lagune sind Flamingos zu sehen. Braunpelikane, Blaufußtölpel und Möwen nisten in den Mangrovenwäldern hinter dem Strand. Die kleine Insel Sombrero Chino südöstlich von Santiago hat einen herrlichen Sandstrand, der von Seelöwen bevölkert ist. Schnorcheln kann man hier sehr gut.

9

Meerechsen, Seelöwen, Klippenkrabben sowie große Kolonien von Fregattvögeln, Blaufußtälpeln und Gabelschwanzmöwen sind bei einem Rundweg auf Seymour Norte zu sehen. Eine Attraktion sind hier die gelben Landleguane, die bis zu 1,20 m lang werden. Auf Baltra gehen Sie von Bord und fliegen zurück nach Quito. Übernachtung in Quito.

10

Rückflug nach Deutschland.

11

Rückkehr in Deutschland.

Leistungen


  • Linienflüge mit KLM nach Quito und zurück in Economy Klasse.
  • Linienflüge mit Avianca, Latam oder Tame von Quito auf Galápagos und zurück in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Galápagos mit Vollpension.
  • 1 x ÜF in Quito vor der Schiffsreise.
  • 1 x ÜF in Quito nach der Schiffsreise.
  • Alle Anlandungen und Zodiacfahrten während der Schiffsreise.
  • Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Quito.
  • Transfers zwischen Flughafen und Schiff in Galápagos.
  • Ein Reiseführer Ecuador pro Kabine.

Hinweise


  • Route/Programm vorbehaltlich Änderungen.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung und Reiseabbruchversicherung.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens (online) vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich.
  • Nationalparkgebühr ca. 100 USD p. P. und Einreisekarte für Galápagos ca. 20 USD p. P. zahlbar vor Ort.

Unser Tipp:
Kombinieren Sie Route A und B: 18 Tage ab 8.389 €

Kabinen & Preise


Kategorie
Deck
Beschreibung
Preis in € pro Person
A2
Unterdeck
2-Bett-Kabine mit Bullauge
5.489  €
A1
Unterdeck
Einzelkabine mit Bullauge
7.750  €
B2
Hauptdeck
2-Bett-Kabine mit Fenster
5.489  €
B1
Hauptdeck
Einzelkabine mit Fenster
7.750  €
C2
Oberdeck
2-Bett-Kabine mit Fenster
5.489  €
C1
Hauptdeck
Einzelkabine mit Fenster
7.750  €

Hotels
für Verlängerungsnächte


Hotels für Verlängerungsnächte auf Anfrage.

 
Fluginformationen


Fluginformationen auf Anfrage.

Ihr Schiff auf dieser Reise



Eden

Flagge:Ecuador
Baujahr / Generalüberholung:1996 / 2012
Passagiere max.:16
Länge:24,08 m
Breite:6,9 m
Geschwindigkeit:12 Koten
Stromspannung:110V / 220V, amerikanischer Steckertyp

  • 3 Twin-Kabinen mit Stockbetten auf dem oberen Deck
  • 1 Kabine mit einem Doppelbett auf dem Hauptdeck
  • 4 Twin-Kabinen mit ebenerdigen Kojen auf dem unteren Deck
  • Schnorchelausrüstung, Neoprenanzüge und Strandtücher sind im Reisepreis eingeschlossen. Reichhaltiges Frühstück und täglich frisch zubereitete ecuadorianische und internationale Gerichte an Bord, alle Mahlzeiten an Bord inbegriffen. Alle Kabinen verfügen über Klimaanlage und privatem Badezimmer. Großer Loungebereich am Oberdeck mit vorderem Sonnendeck, Lounge, Bar und Speiseraum auf dem Hauptdeck. Zweistöckiges Panoramadeck mit bester Aussicht. Fernseher und DVD-Player auf dem Hauptdeck. Zwei Zodiacs.
  • Bordsprache: Englisch
  • 1 Naturführer, 8 Crewmitglieder
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar
2021 ©Polaris Tours GmbH