Polaris Tours

Spitzbergen – Paradies in der Arktis

Reiseverlauf

 
 

TagReiseroute
Oslo

1

Flug nach Oslo, Übernachtung in einem Flughafenhotel.

© Albatros Expeditions

2

Charterflug nach Longyearbyen. Nach Ankunft Transfer zum Hafen und Einschiffung auf die Ocean Albatros. Am frühen Abend Fahrt durch den Isfjord und weiter nach Norden.

© Renato Granieri - Albatros Expeditions

3

In den nächsten Tagen bestimmen Wetter- und Eisverhältnisse und die Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen die Route und die Anlandungen. Gemeinsam mit Ihren Reiseleitern gehen Sie nach Möglichkeit zweimal am Tag mit den Zodiacs an Land und erkunden die Landschaft und das Tierleben. Dabei wird natürlich besonders Wert darauf gelegt Eisbären zu entdecken, aber auch Rentiere, Polarfüchse, Robben, Walrosse und zahlreichen Vogelarten sind meist bei den Anlandungen zu sehen.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl möglicher Anlandungsziele:

Sie erkunden mit Ihrem Expeditionsteam den Krossfjord. Mit ewas Glück können Sie am 14.-Juli-Gletscher die ersten Bartrobben bei einem Nickerchen auf einer Eisscholle beobachten und sich mit dem Zodiac kleinen Papageitaucherkolonien nähern. Der Lilliehöökgletscher hat eine 8 km breite Gletscherfont, an der spektakuläre Zodiacfahrten möglich sind. Wunderschöne Ausblicke auf die umliegende Bergwelt warten auf Sie.

© Yuri Choufour - Albatros Expeditions

4

Der Nordwesten der Inselgruppe war im 17. Jahrhundert das Zentrum des Walfangs. Gräber und zerfallende Tranöfen aus dieser Zeit kann man bei Smeerenburg sehen. Oft sieht man hier Walrosse, die sich am Strand ausruhen. Von der Bucht Virgohamna aus, versuchte der Schwede Salomon August Andrée 1897 mit einem Ballon nach den Nordpol zu erreichen. Bei dem Versuch machte er eine Bruchlandung; er und zwei seiner Begleiter kamen dabei ums Leben.
Wenn die Bedingungen es zulassen, landen sie auch auf Ytre Norskøya, wo damals Walfänger ihre Wachposten hatten.

© Yuri Choufour - Albatros Expeditions

5

Sie erreichen den landschaftlich reizvollen und abwechslungsreichen Liefdefjord, der von unzähligen Gletschern und Buchten geprägt ist. Am Ende des Liefdefjords liegt die beeindruckende Abbruchkante des bekannten Monacogletschers, bei der man häufig Eisbären entdecken kann.
Im Laufe des Nachmittags steuert das Schiff weiter nach Norden. Wie weit Sie kommen, ist vom Wetter abhängig, Ziel ist es, möglicherweise bis 80 Grad Nord zu kommen, zum Königreich des Eisbären!
Am Ende des Tages fährt Ihr Kapitän in Richtung Hinlopenstraße, die Spitzbergen und Nordaustlandet trennt.

© Page Chichester - Polaris Tours

6

Für Vogelkundler ist der Felsen Alkefjellet wohl einer der Höhepunkte auf Spitzbergen. Es bieten sich spannende Zodiacfahrten an, um die Dickschnabellummen zu beobachten, die zu tausenden an den steilen Felsen brüten.
Die Insel Nordaustlandet ist mit der drittgrößten Eiskappe der Erde bedeckt. Rentiere, Polarfüchse, Kurzschnabelgänse und Walrosse sind weit vertreitet. Torrellneset bietet sich für eine Wanderung an.

7

Abhängig von den Eisverhältnissen passieren Sie die Hinlopenstraße. Die Fahrt führt durch den Freemansund. Dieser trennt die beiden Inseln Barentsøya und Edgeøya. Auf der Letzteren imponiert Kapp Lee, ein beeindruckender Felsklotz. Edgeøya ist mit einer Fläche von mehr als 5000 Quadratkilometern die drittgrößte Insel Spitzbergens. Beobachten Sie grasende Rentiere. Vielleicht eilen putzige Polarfüchse vorbei und an den Küsten ruhen vermutlich tonnenschwere Walrosse. Ihr
In der Nacht durchqueren wir den südlichsten Teil von Spitzbergen, genannt Sørkapp. Von hier aus geht es weiter die Westküste hinauf.

8

Nachdem Sie den südlichen Rand Spitzbergens passiert haben, erreichen Sie den spektakulären Hornsund mit seinen über 1.400 Meter hohen Bergen. Der Fjord ist fast 30 Kilometer lang und wird von vielen als der schönste Fjord bezeichnet. Die Gletscher kalben stetig, so daß der Fjord meist mit vielen Eisbergen gefüllt ist.
Am Eingang des Hornsunds befindet sich Isbjørnhamna, eine polnische Forschungsstation, die seit 1957 hier ist.

9

Die Westküste genießt das wärmere Wasser, das durch den Atlantik fließt, daher sollte das Wintereis mittlerweile geschmolzen sein. Am Fjordeingang des Bellsund ist eine Anlandung in der Bucht von Vårsol vorgesehen. Halten Sie Ausschau nach weidenden Spitzbergen-Rentieren. Nachmittags ist eine weitere Anlandung am Recherche-Fjord geplant.

© Page Chichester - Polaris Tours

10

Ihr Kapitän fährt Richtung Norden duirch die geschützten Gewässer des recht flachen Forlandsunds. Westlich befindet sich die etwa 85 km lange Insel Prins Karls Forland. Zu beiden Seiten breiten sich traumhafte Landschaften aus. Ihr heutiges Ziel ist Poolepynten, eine kleine Landzunge, die nach dem britischen Walfänger Jonas Poole bennant ist. Heute wird das Gebiet von Walrossherden bewohnt. Nach dem Bescuh fahren Sie nach Süden zum Eingang des Isfjords.

11

Frühmorgens Rückkehr nach Longyearbyen. Charterflug nach Oslo, Übernachtung in einem Flughafenhotel.

12

Rückflug zu Ihrem Heimatflughafen.

Leistungen

  • Linienflüge mit LH/SAS nach Oslo und zurück in Economy Klasse.
  • Charterflüge von Oslo nach Longyearbyen und zurück in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Longyearbyen mit Vollpension.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge; zwei bis vier deutschsprachige Guides an Bord und bei den Ausflügen.
  • 1 x ÜF in einem Flughafenhotel in Oslo vor der Schiffsreise.
  • 1 x ÜF in einem Flughafenhotel in Oslo nach der Schiffsreise.
  • Alle Zodiacfahrten und Anlandungen.
  • Transfers zwischen Flughafen und Schiff in Longyearbyen.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Ein Reiseführer Spitzbergen pro Kabine.

Hinweise

  • Bitte verstehen Sie die ausgeschriebenen Reiseverläufe als Beispiele, Änderungen der Routenführung und des Programms aufgrund aktueller Eis- und Wetterverhältnisse sowie der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung behalten wir uns in angemessenem Umfang vor.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens (online) vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist nicht möglich.

Aktivitäten

© Massimo Bassano - Albatros Expeditions

Kajakfahren

In Begleitung erfahrener Kajakguides unternehmen Sie Kajakausfahrten. Gleiten Sie durch polare Gewässer und genießen Sie den Anblick majestätischer Eisberge und Gletscher, beobachten Sie verschiedene Vögel und entdecken Sie Wale in ihrem natürlichen Lebensraum. Bitte beachten Sie, daß Sie hierbei Erfahrungen mitbringen müssen. Kajakausfahrten sind generell von den Wetter- und Eisbedingungen abhängig.

(250 USD pro Person pro Ausflug, buchbar vor Ort)


© Sandra Petrowitz - Albatros Expeditions

Fotografie

An Bord sowie bei Anlandungen ist ein Fotograf dabei. Bei Vorträgen erhalten Sie Tipps zur Fotografie und wie Sie die magischen Momente Ihrer Reise wunderbar festhalten können.

(inklusive)


Kabinen & Preise

Reisetermin: 30.06.-11.07.2023

Schiff: Ocean Albatros

Kategorie
Deck
Beschreibung
Preis in € pro Person
 
G1
3
Einzelkabine mit Bullauge
Frühbucher
10.890 €
10.350 €
F3
3
Dreibettkabine mit Bullauge
Frühbucher
7.375 €
6.995 €
E2
7
Doppelkabine mit Französischem Balkon
Frühbucher
9.340 €
8.875 €
E1
7
Einzelkabine mit Französischem Balkon
Frühbucher
15.870 €
15.080 €
D2
3, 4
Albatros-Doppelkabine mit Bullauge
Frühbucher
9.145 €
8.690 €
C2
4, 6
Balkon-Doppelkabine
Frühbucher
10.125 €
9.620 €
C1
4, 6
Balkon-Einzelkabine
Frühbucher
17.245 €
16.385 €
B2
4, 6
Balkon-Suite, 28 m²
Frühbucher
11.305 €
10.740 €
B2
4
Balkon-Suite, 35 m²
Frühbucher
12.780 €
12.145 €
A2
7
Junior Suite mit Balkon
Frühbucher
14.745 €
14.010 €
Premium Suite
4
Premium Suite mit Balkon
Frühbucher
17.200 €
16.340 €

Hotels für
Verlängerungsnächte

  • Radisson Blu Airport Oslo: ab 130 € ÜF/DZ, 240 € ÜF/EZ
  • Thon Hotel Opera, Oslo Zentrum: ab 109 € ÜF/DZ, 159 € ÜF/EZ

Preise pro Person/Nacht.

 

 
Fluginformationen

  • Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München inkl.
  • Bremen, Hannover, Stuttgart, Wien, Zürich +60 €

Ihr Schiff auf dieser Reise


OCEAN ALBATROS

Flagge:Bahamas
Baujahr:2022
Passagiere max.:189
Besatzung ca.:100
Expeditionsteam ca.:20
Länge:104 m
Breite:18 m
Tiefgang:5,30 m
BRZ:8.200
Geschwindigkeit max.:15,5 Knoten
Eisklasse:1A, PC6
Stromspannung:220 V / Euro-Stecker

  • Schiffsausstattung: alle 95 komfortablen Kabinen und Suiten mit Meerblick (die meisten mit eigenem Balkon), 2 Restaurants, BBQ-Deck, Albatros Nordic Bar, moderne Vortragslounge, Bibliothek, Boutique, Rezeption, Aufzug Deck 3-9 , Wellnessbereich, einzigartige Panoramasauna, Fitnessraum, Swimming Pool, Jacuzzi, Pool Bar, Kajak Plattform, Zodiac Docks, 19 Zodiacs, 40 Paar Schneeschuhe, 10 Doppel- und 4 Einzel-Kajaks, Campingausrüstung, Mudroom. Internetzugang (sofern verfügbar) gegen Aufpreis (ab 30 USD für 60 Minuten), Wäscheservice gegen Gebühr, Trinkgelder nicht inklusive (Empfehlung: ca. 14 USD pro Person pro Tag), legere und unkomplizierte Atmosphäre an Bord.
  • Bordsprache: Englisch.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam; bei ausgewählten Abfahrten mind. ein deutschsprachiger Guide an Bord.
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Euro und gängige Kreditkarten (Visa, MasterCard, American Express).
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben.
  • Offene Brücke (Besuch auf Anfrage).
  • Ein Arzt ist an Bord.
2021 ©Polaris Tours GmbH

Newsletter

Melden Sie sich an, um immer die neuesten News und exklusive Angebote zu erhalten