Polaris Tours

Nordspitzbergen – Auf der Suche nach Eisbären

Reiseverlauf

 
 

TagReiseroute
© Geert Kroes - Oceanwide Expeditions

1

Flug via Oslo nach Longyearbyen, dem Verwaltungszentrum Spitzbergens.
Je nach Ankunftszeit können Sie einen Bummel durch die ehemalige Bergbaustadt unternehmen.

Übernachtung im Hotel.

© Sara Jenner - Oceanwide Expeditions

2

Vor dem Einschiffen besteht die Möglichkeit, das Svalbard Museum mit interessanten Ausstellungen zu Berg­bauindustrie und Polargeschichte zu besuchen.
Am frühen Abend heißt es „Leinen los“. Ihr Schiff fährt hinaus in den Isfjord. Vielleicht sehen Sie die ersten Zwergwale.

In den nächsten Tagen bestimmen Wetter- und Eisverhältnisse und die Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen die Route und die Anlandungen. Gemeinsam mit Ihren Reiseleitern gehen Sie nach Möglichkeit zweimal am Tag mit den Zodiacs an Land und erkunden die Landschaft und das Tierleben. Dabei wird natürlich besonders Wert darauf gelegt Eisbären zu entdecken, aber auch Rentiere, Polarfüchse, Robben, Walrosse und zahlreichen Vogelarten sind meist bei den Anlandungen zu sehen.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl möglicher Anlandungsziele:

© Majanda Hamelink - Oceanwide Expeditions

3

Fahrt zum Raudfjord an der Nordküste von Westspitzbergen. Dieser schöne Fjord wird von Gletschern dominiert und gerne von Bart- und Ringelrobben besucht. An den Klippen und Küstenlinien des Fjords sind viele Vogelarten beheimatet. Am Abend passieren Sie die Insel Moffen, auf der sich eine große Anzahl von Walrossen aufhalten.

© Wim van Passel - Oceanwide Expeditions

4

Soweit es das Wetter zulässt, fahren Sie heute zum Eingang des Liefdefjords. Eiderenten und Kurzschnabelgänse nisten hier und auch die seltene Prachteiderente lässt sich hin und wieder blicken. Mit etwas Glück kann das Schiff in den Fjord einfahren und an dessen Ende an der 5 km langen Front des Monacogletschers entlang kreuzen. Dreizehenmöwen jagen zu tausenden an der Abbruchkante. Auf Reisen in vergangenen Jahren wurden hier oft Eisbären in fotografisch einmaliger Umgebung vor der mächtigen Gletscherkante angetroffen. Wenn die Eisverhältnisse hier früh in der Saison die Einfahrt verhindern, kann eine alternative Route entlang der Westküste von Spitzbergen gefahren werden.

5

Als nächstes segeln Sie durch den Beverleysund, der auch 1898 von der schwedisch-russischen Bogen-Meridian-Expedition befahren wurde. Von hier aus fahren Sie nach Osten entlang der Scoresby-Insel in den Rijpfjord, wo die deutsche Wehrmacht bis September 1954 die Wetterstation Haudegen betrieb. An der Ostküste des Zorgdragerfjords sowie entlang der Nordseite des Arkvatnet sind geführte Wanderungen geplant.

© Geert Kroes - Oceanwide Expeditions

6-7

Auf Phippsøya, Seven Islands, nördlich von Nordaustlandet, sind Sie jetzt bei 80 ° Nord und nur noch ca. 870 km (540 Meilen) vom geographischen Nordpol entfernt. Eisbären und Walrosse leben in dieser Region. Am Nachmittag erreichen Sie Ihrem nördlichsten Punkt in der Nähe des 82. Breitengrades. Während der Rückfahrt nach Westen sind Sie auf der Suche nach Eisbären und den schwer zu entdeckenden Grönlandwal.
Etwa 40 Seemeilen westlich von Spitzbergen segeln Sie am Rand des Kontinentalschelfs. Hier fressen Finnwale im Sommer in den Auftriebszonen (wo kaltes, nährstoffreiches Wasser an die Meeresoberfläche gelangt) welche sich um Spitzbergen befinden. An der Mündung des Kongsfjords haben Sie gute Chancen, Zwergwale zu sehen.

© Geert Kroes - Oceanwide Expeditions

8

Walrosse ruhen manchmal in Forlandsund, was auch Ihr nächster Halt ist – obwohl es für diesen Besuch, so spät in der Saison bereits zu spät sein könnte, die Tiere eventuell bereits abgereist sind. Alternativ können Sie in den St. Johns Fjord oder nach Süden bis zur Mündung des Isfjorden fahren und bei Alkhornet landen. Seevögel nisten auf diesen Klippen, Polarfüchse suchen unten nach herabgefallenen Eiern und abgestürzten Küken, Rentiere grasen die spärliche Vegetation. Sie kommen später in dieser Nacht in Longyearbyen an.

© Franklin Braeckman - Oceanwide Expeditions

9

Ausschiffung in Longyearbyen und Rückflug via Oslo in die Heimat.

Leistungen

  • Linienflüge mit SAS nach Longyearbyen und zurück in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • 1 x ÜF in Longyearbyen vor der Schiffsreise.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Longyearbyen mit Vollpension.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge.
  • Alle Zodiacfahrten und Anlandungen.
  • Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Schiff in Longyearbyen.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Ein Reiseführer Spitzbergen pro Kabine.

Hinweise

  • Bitte verstehen Sie die ausgeschriebenen Reiseverläufe als Beispiele, Änderungen der Routenführung und des Programms aufgrund aktueller Eis- und Wetterverhältnisse sowie der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung behalten wir uns in angemessenem Umfang vor.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens (online) vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Flugplanbedingt ist eventuell nach der Schiffsreise eine Übernachtung in Longyearbyen oder Oslo erforderlich.
  • Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen keine Gebühren an, außer nötige Einzelzimmer bzw. Einzelzimmerzuschläge in Hotels bei An- oder Abreise.

Kabinen & Preise

Reisetermin: 15.08.-23.08.2023

Schiff: Janssonius

Kategorie
Deck
Beschreibung
Preis in € pro Person
 
 
A4
3
4-Bett, Bullauge
4.640 €
 
A3
3
3-Bett, Bullauge
5.505  €
 
A2
3
2-Bett, Bullauge
6.010  €
 
A1
3
Einzel, Bullauge
9.425  €
 
B2
4
2-Bett, Fenster
6.415  €
 
B1
4
Einzel, Fenster
10.115  €
 
C2
6
2-Bett, Fenster
6.720  €
 
D2
6
Doppel, Fenster
7.485  €
 
E2
7
Doppel, Fenster, (Suite)
7.940  €
 
F2
7
Doppel, Balkon, (Suite)
9.005  €

Hotels für
Verlängerungsnächte

  • Radisson Blu Airport Oslo: ab 130 € ÜF/DZ, 240 € ÜF/EZ
  • Thon Hotel Opera, Oslo Zentrum: ab 109 € ÜF/DZ, 159 € ÜF/EZ
  • Radisson Blu Polar Longyearbyen: ab 149 € ÜF/DZ, 259 € ÜF/EZ

Preise pro Person/Nacht

 
Fluginformationen

  • Fluginformation: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München inkl.
  • Bremen, Hannover, Stuttgart, Wien, Zürich +60 €

Ihr Schiff auf dieser Reise


Janssonius

Flagge:Niederlande
Baujahr:2021
Passagiere max.:170
Besatzung:72
Länge:108,60 m
Breite:17,60 m
Tiefgang:5,30 m
BRZ:5.537
Geschwindigkeit max.:15 Knoten
Eisklasse:Polar Klasse 6
Stromspannung:220 V

  • Bordsprache: Englisch.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam.
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Euro, Mastercard und VISA.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Offene Brücke.
  • Ein Arzt ist an Bord.
  • 13 Zodiacs.
2021 ©Polaris Tours GmbH

Newsletter

Melden Sie sich an, um immer die neuesten News und exklusive Angebote zu erhalten