Die Nordwestpassage

Termin:  
10.09.2023
27  Nächte
Preis ab

36.375 €

Angebot anfordern
weitere Abreisetermine
Termin Schiff Nächte Sprache Bonus Preis ab
30.08.2023 Le Boreal 27
  • info-reise
  • Lektor
22.975 €
 
Die Nordwestpassage

Reiseverlauf

 
 

TagReiseroute

1

Fluganreise nach Island. Der internationale Flughafen Keflavik befindet sich ca. 50 km von der Hauptstadt Reykjavik entfernt.
Übernachtung im Hotel in Reykjavik.

2

Die isländische Hauptstadt erstreckt sich am Rande einer weitläufigen Bucht im Westen des Landes. Von dem Perlan Museum auf dem Hügel Oskjuhlið aus kann man von oben auf ihre grünen Viertel hinabblicken. Der Kirchturm der evangelischen Kirche Hallgrímskirkja zeigt das historische Zentrum an, wo man entlang der Skólavördustígur und der Laugavegur flanieren kann. Die kleinen Läden dieser belebten Straßen laden zum Shopping ein. Um sich vor den Stadttoren zu entspannen, haben die Besucher auch die Möglichkeit, zur Halbinsel Reykjanes mit den einzigartigen Thermalbecken der Blauen Lagune zu gelangen.

Am späten Abend erfolgt die Einschiffung.

© Ponant

3

Erleben Sie magische Momente auf See mit der Le Commandant Charcot, dem ersten Polarforschungsschiff der Polar-Klasse PC2, das direkt ins Herz des Eises vordringen kann, in die Meere und Ozeane, die das Packeis für herkömmlich gebaute Passagierschiffe ganzjährig unzugänglich macht. An Bord der Le Commandant Charcot befinden sich eine ozeanographische Ausrüstung und Wissenschaftler, die von einem Expertengremium ausgewählt wurden. Nutzen Sie die Konferenzen und den Austausch an Bord mit diesen Spezialisten, um die Pole zu entdecken und Ihr Wissen darüber zu vertiefen, beteiligen Sie sich mit PONANT an der Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Forschung und lassen Sie uns gemeinsam entdecken, was diese faszinierenden Destinationen uns noch zu enthüllen haben.

4-5

An der Südküste Grönlands wandeln Sie auf den Spuren des norwegischen Erforschers Erik Le Rouge. Ihr Schiff dringt in den Prins Christian Sund vor, das längste Netz aus Fjorden in der Region. Dieser prachtvolle natürliche, von zerklüfteten Bergen und eindrucksvollen Gletschern umgebene Kanal bietet herrliche Ausblicke.

© Wilmotte & Associes Architects - Ponant

6-7

Genießen Sie während der Seetage die Einrichtungen Ihres Schiffes.

8-10

Die Hudsonstraße verbindet die Hudson Bay, die zweitgrößte Bucht der Welt, mit dem Atlantik, und wurde von dem venezianischen Erforscher Sebastian Cabot 1517 erstmals erwähnt. Erforscht wurden die Meeresenge und die Bucht jedoch erst 1660 von dem englischen Seefahrer Henry Hudson. Da sie einen privilegierten Zugang zu der Mitte Kanadas bietet, wurde die Hudsonstraße im Laufe des 18. Jahrhunderts zu einer vielgenutzten Handelsstraße, vor allem für den Pelzhandel. Sie ist circa 800 km lang, die meiste Zeit des Jahres von Eis bedeckt und verspricht ein einmaliges Kreuzfahrterlebnis.

11-12

Das Foxe Basin, benannt nach Luke Fox, einem Erforscher aus dem 17. Jahrhundert, der es als erster Mensch erreichte, ist das Eintrittstor zur mythischen Nordwestpassage, die seit dem 15. Jahrhundert viel umkämpft und 1906 von Roald Amundsen erstmals durchfahren wurde. Die meiste Zeit des Jahres ist es im Eis gefangen, das Foxe Basin beherbergt die letzten eisfreien Landoberflächen Nordamerikas, die 1948 bei Luftaufzeichnungen entdeckt wurden: die Inseln Prince Charles, Air Force und Foley. Im Sommer versammeln sich hier Südkaper, um ihre Jungen zur Welt zu bringen.

13

Im Herzen des Nordpolarmeeres begeben Sie sich auf die Spuren des britischen Forschers W. E. Parry, der bei der Erforschung der Nordwestpassage 1822 die Fury-und-Hecla-Straße entdeckte. Die Expedition, die er mit zwei Schiffen der Royal Navy unternahm, der HMS Fury und der HMS Hecla, in der Hoffnung, die mythenhafte Wasserstraße zu durchqueren, scheiterte. Die zwei Schiffe blieben im Norden des Foxe Basin im Eis stecken, was jedoch zur Identifizierung der Straße zwischen der Halbinsel Melville und der Baffininsel führte. Die enge Wasserstraße ist die meiste Zeit des Jahres von Packeis bedeckt und extrem schwer zugänglich. Am Eingang können Sie das Inuit-Dorf Igloolik besuchen.

14-19

Im extremen Norden des amerikanischen Kontinents navigieren Sie im nördlichen Teil des kanadisch-arktischen Archipels, die Nordwestpassage ist die kürzeste Wasserstraße, die den Atlantik mit dem Pazifik verbindet. Sie wurde seit dem 15. Jahrhundert viel umkämpft und Roald Amundsen war der erste Mensch, der sie 1906 durchfuhr. Die meiste Zeit des Jahres ist sie von Packeis bedeckt, daher gibt es bisher nur wenige Auserwählte, die sie ganz durchqueren konnten. Die Reise in diese kaum kartografierte und erforschte Region ist die perfekte Herausforderung für die Le Commandant Charcot, die für Reisen in Extremgebiete gebaut wurde. Dank ihrer luxuriösen Ausstattung und ihrer Sicherheit können Sie diese Reise ins Eis auf den Spuren der ersten Entdecker in vollen Zügen genießen: Wie die ersten Polarforscher fahren Sie durch von der Gletschererosion geformte Rinnen im Eis und entdecken spektakuläre Landschaften mit zerklüfteten Reliefs und monumentalen Fjorden. Genießen Sie dieses seltene Privileg, das bisher nur wenigen Menschen zuteil wurde.

20-21

Die im Norden des kanadisch-arktischen Archipels in den Nordwest-Territorien gelegene Banksinsel fasziniert durch ihre prachtvollen, spektakulären Landschaften. Die Insel mit einer Gesamtfläche von 70 000 km² ist von Hügeln und Tälern, schwindelerregenden Felsen und Schluchten durchzogen, die durch die Gletschererosion entstanden sind. Im Norden der Insel bietet der Aulavik-Nationalpark vielen Tierarten einen Lebensraum, vor allem Polarwölfen, Moschusochsen, Karibus, Polarfüchsen, Lemmingen und zahlreichen Vogelarten.

22-25

Die Beaufortsee an den Nordküsten Alaskas und Kanadas war lange wegen ihrer extremen klimatischen Bedingungen gefürchtet. Sie ist den größten Teil des Jahres von einer dicken Eisschicht bedeckt und war bis 1914 unerforscht. Dieser Teil des Nordpolarmeeres, der zu Ehren des britischen Admirals Francis Beaufort benannt wurde, besticht mit prächtigen Packeislandschaften. Mit etwas Glück begegnen Ihnen Belugawale, die Region ist für zahlreiche Kolonien von Weißwalen bekannt.

26

An der Beringsee im äußersten Westen Alaskas gelegen, bietet Ihnen Nome den rustikalen Charme einer ehemaligen Goldgräberstadt inmitten einer grandiosen Natur. Im Rahmen einer Tour zwischen den Häusern, die in der Ferne von einer Bergkette mit immer schneebedeckten Gipfeln schützend umgeben sind, können Sie das Erbe der Pioniere entdecken, das die örtlichen Traditionen noch immer prägt. Fischen, Rentierzucht, Schlittenrennen … Hier lebt man von seiner Hände Arbeit.
In Nome erfolgt die Ausschiffung.
Charterflug von Nome nach Seattle.
Übernachtung in einem Flughafenhotel in Seattle.

27

Rückflug von Seattle.

28

Rückkehr zu Ihrem Heimatflughafen.

Leistungen

  • Linienflüge mit Icelandair/SAS nach Keflavik und zurück mit Lufthansa von Seattle in Economy Klasse.
  • Charterflug von Nome nach Seattle in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • 1 x ÜF in Reykjavik vor der Schiffsreise.
  • 1 x Ü in einem Flughafenhotel in Seattle nach der Schiffsreise.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab Reykjavik/bis Nome.
  • Vollpension an Bord inkl. aller Getränke während der Mahlzeiten, sowie aller Bar- und Minibargetränke (einige Premium-Alkoholsorten sind davon ausgenommen).
  • Kapitänsempfang, Galadinner, Abendprogramm, Shows und weiteres Entertainment an Bord.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge. Ein deutschsprachiger Lektor an Bord und bei den Ausflügen.
  • Alle Zodiacfahrten und Anlandungen.
  • Transfes zwischen Flughafen, Hotel und Hafen in Reykjavik.
  • Transfer zwischen Schiff und Flughafen in Nome.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Ein Reiseführer Arktis pro Kabine.

Hinweise

  • Bitte verstehen Sie die ausgeschriebenen Reiseverläufe als Beispiele, Änderungen der Routenführung und des Programms aufgrund aktueller Eis- und Wetterverhältnisse sowie der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung behalten wir uns in angemessenem Umfang vor.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Es gelten tagesaktuelle Preise, die sich je nach Auslastung zwischen dem Bonus- und dem Maximalpreis bewegen.
  • Die angegebenen Reisepreise basieren auf Doppelbelegung. Preise für Einzel- bzw. Dreierbelegung auf Anfrage.
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist nicht möglich.
  • Nach derzeitigem Stand sind eine vollständige Impfung UND einen negativer PCR-Test erforderlich. Weitere Informationen finden Sie unter dem Link *Hygieneprotokoll*

Aktivitäten

© Nathalie Michel - Ponant

Schneeschuhwandern

In Begleitung von erfahrenen Naturführern gehen Sie je nach Wetterlage zum Schneeschuhwandern. Legen Sie Ihre Schneeschuhe an, wie die Forscher der ersten Stunde, um Gebiete zu erforschen, die dem Menschen so gut wie unbekannt sind.
(Inkludiert)


© Nicolas Dubreuil - Ponant

Kajakfahren

Gleiten Sie über das glasklare Wasser oder durch das Packeis und gehen Sie mit der unberührten Natur der Polregionen auf Tuchfühlung. In Begleitung von erfahrenen und geschulten Experten unternehmen Sie eine Ausfahrt mit dem Kajak, das von den Inuit schon seit mindestens 4.000 Jahren zum Jagen und Fischen verwendet wird. Für Sie ist das Kajak das perfekte Fortbewegungsmittel für ein unvergessliches Abenteuer auf dem Weißen Kontinent oder im Hohen Norden.
(Inkludiert, mit begrenzter Teilnehmerzahl)


© Olivier Blaud - Ponant

Partizipative Wissenschaft

Die Le Commandant Charcot ist mit ozeanografischen Ausrüstungen der neuesten Generation ausgestattet und verfügt über alle notwendigen Einrichtungen, um ein wissenschaftliches Team bei seinen Forschungsarbeiten zu unterstützen. Unter der Leitung unserer Naturführer und des wissenschaftlichen Teams haben Sie die Möglichkeit, einen direkten Beitrag zu den weltweiten wissenschaftlichen Bemühungen zu leisten. Ob die Unterstützung von Wissenschaftlern durch die Teilnahme an einer Trübungsstudie mit einer Secchi-Scheibe (Sichtscheibe), das Zählen von Wildtieren, den Zustand des Packeises untersuchen oder die Entnahme von Wasserproben: Dank einfacher Protokolle können Sie sich an den wissenschaftlichen Arbeiten in den Polarregionen beteiligen und dazu beitragen, die Kenntnisse über Artenvielfalt, Meeressäugetiere und Glaziologie zu vergrößern und die Wechselwirkungen zwischen Klima, Ökosystem und Mensch besser zu verstehen.
(Inkludiert)


© Olivier Blaud - Ponant

Eisangeln

Die eisigen Weiten der Arktis sind geradezu prädestiniert für das Eisangeln. In Begleitung von Naturführern suchen Sie den idealen Ort auf dem Eis oder den gefrorenen Seen, um ein Loch zu bohren und mit einer traditionellen Methode zu versuchen, Fische zu fangen. Diese Aktivität abseits ausgetretener Pfade eignet sich für Sportfischer und Neugierige, die etwas Neues entdecken möchten.
(Inkludiert, mit begrenzter Teilnehmerzahl)


Für alle genannten Aktivitäten gilt:
Teilnahme vorbehaltlich Platzverfügbarkeit und abhängig von den Wetterverhältnissen.


Kabinen & Preise

Kategorie
Deck
Beschreibung
Bonuspreis in € p.P.
Maximalpreis in € p.P.
 
 
A2
6
2-Bett/Doppel, Balkon
36.375 €
49.850 €
 
A2
7
2-Bett/Doppel, Balkon
37.025 €
50.775 €
 
A2
8
2-Bett/Doppel, Balkon
37.675 €
51.695 €
 
B2
6
2-Bett/Doppel, Balkon
38.640 €
53.075 €
 
B2
7
2-Bett/Doppel, Balkon
40.255 €
55.380 €
 
B2
8
2-Bett/Doppel, Balkon
41.545 €
57.230 €
 
C2
7
2-Bett/Doppel, Balkon, Suite
52.520 €
72.895 €
 
C2
8
2-Bett/Doppel, Balkon, Suite
54.125 €
75.200 €
G2
6
2-Bett/Doppel, Balkon, Suite
55.735 €
77.505 €
 
D2
8
2-Bett/Doppel, Balkon, Suite
58.965 €
82.115 €
 
E2
6
2-Bett/Doppel, Terrasse, Suite
79.940 €
112.070 €
 
F2
6
Eignersuite, Terrasse
132.825 €
132.825 €

Neue Preise gültig ab 01.08.2022.

Hotels
für Verlängerungsnächte

  • Apotek Hotel Reykjavik (Superior): ab 260 € ÜF/DZ, 470 € ÜF/EZ

Preise pro Person/Nacht

 
Fluginformationen

  • Fluginformationen auf Anfrage.

Ihr Schiff auf dieser Reise


Le Commandant Charcot

Flagge:Frankreich
Antrieb:Elektro-Hybrid & Flüssiggas (LNG)
Passagiere max.:245
Besatzung ca.:215
Expeditionsteam ca.:20-25
Länge:150 m
Breite:28 m
Tiefgang:10 m
Eisklasse:PC2
BRZ:31.757
Stromspannung:110 V / 220 V / Euro-Stecker

  • Bordsprache: Französisch, Englisch.
  • Internationales Expeditionsteam, ein deutschsprachiger Lektor bei Arktis- und Antarktisreisen an Bord.
  • Zahlungsmittel an Bord: Euro und gängige Kreditkarten.
  • Das Ausfüllen eines ärztlich attestierten, medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben.
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Ein Arzt ist an Bord.
2022 ©Polaris Tours GmbH
Back to top

Newsletter

Melden Sie sich an, um immer die neuesten News und exklusive Angebote zu erhalten