Russlands Ferner Osten und Alaska

Reisefinder
Reisefinder
Region:
Zeitraum:
Schiff:

Russlands Ferner Osten und Alaska


Deutschsprachiger
Lektor an Bord

1.-2. Tag: Anreise / Seattle
Flug nach Seattle, Übernachtung. Am nächsten Tag Charterflug nach Nome. Einschiffung am Nachmittag und Abfahrt mit der BORÉAL.
3.-4. Tag: Seetag / Prowidenija
Nach einem Seetag erreichen Sie Prowidenija. Eingebettet von Bergen mit Gipfeln von bis zu 2.000 m ist sie das Tor zur Tschuktschen-Halbinsel, eine wenig bekannte Polarregion mit markanten Landschaften und einer Schönheit die ihres Gleichen sucht.
5. Tag: Große Diomedes-Insel
Bei der Ausfahrt mit dem Zodiac erkunden Sie die Große Diomedes-Insel zwischen Sibirien und Alaska. Diese etwa 30 km² große Insel in der Beringstraße bildet den östlichsten Punkt Russlands. Nur wenige Kilometer östlich, jenseits der Datumsgrenze, liegt die amerikanische Kleine Diomedes-Insel, die Russland 1867 an die Vereinigten Staaten abtrat.

6.-9. Tag: Wrangelinsel
Stellen Sie sich eine naturbelassene Insel vor, deren größter Teil mit Gebirge überzogen ist, und deren Rest abwechselnd von weiten Tundraebenen und großen Seen, Lagunen und Felswänden bedeckt ist… Willkommen im Naturreservat Wrangelinsel, einem der bedeutendsten Orte für Biodiversität in der Arktis! Die Insel gehört zum UNESCO-Welterbe und besitzt ein seltenes und sehr altes Ökosystem mit einer weltweit einzigartigen Vegetationsvielfalt und einer außergewöhnlichen Fauna. Der majestätische Eisbär ist hier genauso zu Hause wie die größte Walross-Population der russischen Arktis.

10.-11. Tag: Seetag / Prowidenija / St. Matthews Insel
Nach einem Seetag macht die Le Boreal im Hafen von Prowidenija zur Ausklarierung fest. Anschließend geht es weiter zur St.-Matthew-Insel, die zwischen Sibirien und Alaska liegt. Diese von subarktischer Tundra bedeckte Insel, Teil des Alaska Wildlife Refuge, bildet die nördliche Grenze des Eisbärenvorkommens im Winter. Sie bietet zahlreichen Vögeln ein Zuhause, wie beispielsweise der Beringschneeammer, einer endemischen Vogelart, deren Population auf 6000 Tiere geschätzt wird. Auch Polarfüchse sind hier zu finden. Die in der Prähistorie vom Volk der Aleuten bevölkerte St.-Matthew-Insel ist heute unbewohnt.

12. Tag: Pribilof-Inseln
Der Pribilof-Archipel inmitten der Beringsee besteht aus vier Vulkaninseln, auf denen die Natur Landschaften von beeindruckender Schönheit geschaffen hat. Die majestätischen Vulkane, Lavawüsten und Kraterseen der Inseln Saint Paul und Saint Georges bieten Ihnen wunderschöne Orte für die Beobachtung der überwiegend aus Pelzrobben bestehenden Tierwelt. Die Inselgruppe ist auch ein Vogelparadies, insbesondere auf Saint Paul leben über 240 Seevogelarten in den Felswänden.

13. Tag: Unalaska
Ihre Expedition führt Sie an einen einzigartigen Ort – die Insel Unalaska mit ihrem Hafen Dutch Harbour, dem einzigen Tiefwasserhafen der Aleuten zwischen Pazifik und Beringsee. Die Insel besticht mit atemberaubenden Landschaften: vom Wind gepeitschte und vom Meer umspülte Vulkanspitzen, grüne Täler, die für die kurze Zeit des Sommers von tausend bunten Blumen zum Leben erweckt werden und im Winter unter Schneemassen versinken. Die Insel Unalaska verfügt nicht nur über eine erstaunliche Natur und eine vielfältige Tierwelt; sie ist auch ein Ort, der von der ereignisreichen Geschichte von alten Eingeborenenkulturen bis hin zu den Überresten des Zweiten Weltkriegs erzählt.
14. Tag: Chankliut Island
Chankliut ist eine kleine Perle, die sich vor der Halbinsel Alaska verbirgt. Gebirgsreliefs und mit Blumen übersäte Graslandschaften verleihen dieser Insel, die zu den Aleuten gehört, einen einzigartigen Charme. Beim Spaziergang um einen See herum überqueren Sie eine üppige Wiese, auf der Eisenhut und Nachtkerzengewächse um die Wette blühen. Wer möchte, geht weiter bis ins benachbarte Tal, wo er mit dem prachtvollen Anblick der alten Calderas belohnt wird. Auf dieser unbewohnten Insel finden sich keine Spuren einer Besiedelung. Es sind jedoch einige seltsame Köpfchen zu beobachten: Gelbschopflunde und Hornlunde entspannen sich in der Nähe der Seehunde im Wasser.

15. Tag: Geographic Harbor
Sie sind im Katmai-Nationalpark. Gehen Sie an Bord des Zodiac und erkunden Sie etwas weiter südlich Geographic Harbor und seine hohen, grün bewachsenen Felswände. Grizzlys jagen am Sandstrand nach Fischen und Venusmuscheln. Diese Allesfresser ernähren sich im Dickicht von Beeren, Wurzeln und Gräsern. Die Braunbären sind hier zu Hause und lassen sich durch die Gegenwart der Menschen nicht stören. Ein faszinierendes und unvergessliches Schauspiel.
16. Tag: Seward / Seattle
Ausschiffung in Seward, Bustransfer nach Anchorage und Charterflug nach Seattle, Übernachtung.
17.-18. Tag: Seattle / Rückreise
Rückflug nach Deutschland, Ankunft am nächsten Tag.

 Russlands Ferner Osten und Alaska
Fluginformation: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Hannover, Stuttgart, Wien, Zürich inklusive.
Es gelten tagesaktuelle Preise, die sich, je nach Auslastung, zwischen dem Bonus- und dem Maximalpreis bewegen.
Die angegebenen Preise beziehen sich auf Zwei-Personen-Belegung. Preise für Einzelkabinen und Dreierbelegung auf Anfrage.
Alle Preise in Euro pro Person.
Reise-
termin
SpracheKabinen-
kategorie
A2B2C2C2C2D2E2E2F2
DeckDeck 3Deck 3Deck 4Deck 5Deck 6Deck 6Deck 5Deck 6Deck 6
Personen/
Kabine
222222222
Angebot anfordern17.09.-
04.10.2019
17 Nächte
info-reise
Lektor
LE BOREAL10.83511.41512.34512.78513.23517.08521.93522.84531.125Bonus-
preis
12.50513.22514.38514.93515.50520.31526.37527.51531.125Maximal-
preis

 

Leistungen:

  • Linienflüge mit Lufthansa nach Seattle und zurück in Economy Klasse.
  • Charterflüge Seattle – Nome und Anchorage – Seattle in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • 2 x Übernachtung/Frühstück in einem Flughafenhotel in Seattle.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab Nome bis Seward mit Vollpension.
  • Kapitänsempfang, Galadinner, Abendprogramm, Shows und weiteres Entertainment an Bord.
  • Vollpension an Bord inkl. aller Getränke während der Mahlzeiten, sowie aller Bar- und Minibargetränke (einige Premium-Alkoholsorten sind davon ausgenommen).
  • Kaffee und Kuchen am Nachmittag.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord.
  • Alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise.
  • Transfers zwischen Flughafen und Schiff in Nome und Seward.
  • Bustransfer von Seward nach Anchorage
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Informationsmaterial.

 

Hinweise:

  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise wird vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Das Anlaufen der Wrangel Insel ist vorbehaltlich und abhängig von einer Genehmigung durch die russischen Behörden. Das Anlaufen kann ca. sechs Monate vor Beginn der Kreuzfahrt bestätigt werden.
  • Einreise: Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Russland und USA einen gültigen bordeauxfarbenen Reisepass. Zur Einreise in die USA muss ein ESTA-Formular beantragt werden. Bitte beachten Sie die Ausführungen zum US-Visa Waiver Programm, zum Elektronischen System zur Reiseerlaubnis (ESTA) und zum US-Visumverfahren.
    Für die Einreise nach Russland muss ein Visum beantragt werden (ca. 100 €), der Reisepass muss bis mindestens sechs Monate nach Reiseende gültig sein und mindestens zwei leere Seiten für jedes benötigte Visum enthalten.
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist nicht möglich.

 

 

MS BORÉAL

Kabinen-
kategorien
BeschreibungDeck
FEignersuite: Klimaanlage, King-Size-Bett oder zwei getrennten Betten; Eßtisch mit Sühlen, Sofa, Schreibtisch, Minibar, Flachbildfernseher, Satelliten-TV, Schreibtisch, DVD- und CD-Player und Ipod-Docking Station, Safe, Bad mit separatem WC, Dusche, Wellness-Badewanne, Fön, Bademäntel, Telefon, 24-Std. Room-Service, Internet-Anschluss, WLAN. Schiebetüren zum Balkon. Größe: 45 qm + 9 qm Balkon. Deck 6
EPrestige Suite: Die gekennzeichneten Prestige Kabinen auf Deck 5 und 6 können mit der Nachbarkabine zu einer Prestige Suite verbunden werden. Bei 2-Personen Belegung wird ein Bett zum Sofa umgewandelt. Größe: 37 qm + 8 qm Balkon.Deck 5, 6
DDeluxe Suite: Klimaanlage, King-Size-Bett oder zwei getrennte Betten; Sofa, Minibar, Flachbildfernseher, Satelliten-TV, Schreibtisch, DVD- und CD-Player und Ipod-Docking Station, Safe, Bad mit separatem WC, Dusche, Badewanne, Fön, Bademäntel, Telefon, 24-Std. Room-Service, Internet-Anschluss, WLAN. Schiebetür zum Balkon. Größe: 27 qm + 5 qm Balkon. Deck 6
CPrestige Kabine: Klimaanlage, King-Size-Bett oder zwei getrennte Betten. Minibar, Flachbildfernseher, Satelliten-TV, Schreibtisch, DVD- und CD-Player und Ipod-Docking Station, Safe, Bad mit separatem WC, Dusche; Fön, Bademäntel, Telefon, 24-Std. Room-Service, Internet-Anschluss, WLAN. Schiebetür zum Balkon. Größe: 18,5 qm + 4 qm Balkon. Deck 4, 5, 6
BDeluxe Kabine: Klimaanlage, King-Size-Bett oder zwei getrennte Betten. Minibar, Flachbildfernseher, Satelliten-TV, Schreibtisch, DVD- und CD-Player und Ipod-Docking Station, Safe, Bad mit separatem WC, Dusche; Fön, Bademäntel, Telefon, 24-Std. Room-Service, Internet-Anschluss, WLAN. Panoramafenster und Tür zum Balkon. Größe: 18,5 qm + 4 qm Balkon.Deck 3
ASuperior Kabine: Klimaanlage, King-Size-Bett oder zwei getrennte Betten. Sofa, Minibar, Flachbildfernseher, Satelliten-TV, Schreibtisch, DVD- und CD-Player und Ipod-Docking Station, Safe, Bad mit separatem WC, Dusche; Fön, Bademäntel, Telefon, 24-Std. Room-Service, Internet-Anschluss, WLAN. Als Dreibettkabine möglich. Größe: 21 qm.Deck 3


Schiffsinformationen BORÉAL



Bildnachweis oben: Laure Patricot – Ponant

Ähnliche Reisen