Höhepunkte der Arktis

Reisefinder
Reisefinder
Region:
Zeitraum:
Schiff:

Höhepunkte der Arktis


Sie verbringen einige Tage, um Spitzbergen zu erkunden und fahren anschließend zur ostgrönländischen Küste. Die Seetage während dieser Überfahrt bieten gute Möglichkeiten, um Eisbären oder Wale zu sichten. In Grönland heißt Ihr Ziel Scoresby-Sund – für viele eine der schönsten Gegenden der Arktis!

 

1. Tag: Anreise / Longyearbyen

Flug via Oslo nach Longyearbyen (je nach Flugplan ist eine Zwischenübernachtung in Oslo oder Longyearbyen nötig). Am Nachmittag beginnt die Einschiffung, die EXPEDITION fährt durch den Isfjord und weiter nach Norden.

 

2.-5. Tag: Westspitzbergen

Während der nächsten vier Tage wird die Westküste Spitzbergens ohne festen Fahrplan erkundet. Spitzbergen ist eine der wenigen Gegenden der Welt, wo die Natur noch weitestgehend intakt ist. Die Höhepunkte sind hier die Fjorde mit ihrer atemberaubenden, gletscherbedeckten Bergwelt. Während der Fahrt entlang der Westküste kann man mit etwas Glück Eisbären bei der Robbenjagd beobachten.
Es gibt in diesem Gebiet auch noch zahlreiche historische Stätten mit Überresten aus der Walfängerzeit, die besichtigt werden können. Auch für die Erforschung der Arktis war Spitzbergen ein wichtiger Ausgangspunkt: Hier begannen zahlreiche Expeditionen zum Nordpol, wie z.B. die Expedition von Umberto Nobile, der von Ny Ålesund aus mit einem Luftschiff in Richtung Nordpol abhob.
Es bieten sich auch Gelegenheiten, um mit den Zodiacs an Eisbergen oder an Gletscherkanten entlang zu fahren. Hier kann man von Zeit zu Zeit kalbende Gletscher beobachten. Weiterhin sind Wanderungen geplant, um die arktische Tundra kennen zu lernen. An Land sieht man häufig Rentiere, Polarfüchse und zahlreiche Vogelarten.

 

6.-7. Tag: Grönlandsee

Es beginnt die Überfahrt nach Grönland, meist entlang des Packeises. Hier bieten sich oft gute Möglichkeiten, Eisbären auf der Jagd zu sehen oder Orkas, Buckel- und Minkwale zu beobachten. Eissturmvögel, Dreizehenmöwen, Basstölpel, Gryllteisten und Tordalke sind auch häufig vom Schiff aus zu sehen. Während der Seetage werden Vorträge der mitreisenden Wissenschaftler an Bord angeboten.

 

8.-12. Tag: Ostgrönland

Sie erreichen die Küste von Ostgrönland, wo sich der weltgrößte Nationalpark befindet. Auf der Fahrt entlang der spektakulären Küste Grönlands kann, je nach Eissituation, in den einen oder anderen Fjord gefahren werden, um in einer Bucht die Eisberge und Gletscherabbruchkanten aus nächster Nähe zu sehen.
Anschließend erreicht die EXPEDITION den Scoresby-Sund, das größte Fjordsystem der Welt mit über 350 km Länge. Hier werden zwei Tage verbracht um die unberührte Natur zu entdecken. Es wird wiederum keinen festen Fahrplan geben. Die Route wird vom Expeditionsleiter und dem Kapitän je nach Eisverhältnissen und Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen festgelegt. Es werden zahlreiche Landgänge und Zodiacfahrten angeboten. Das Gebiet ist auch ein Jagdrevier der Inuit und stellt die Heimat von Walrossen, Robben, Narwalen, Eisbären, Moschusochsen, Wölfen, Polarfüchsen, Hermelinen, Polarhasen, Lemmingen und einer Vielzahl von Vögeln dar.
Nach der Erkundung des Scoresby-Sunds ist ein Besuch von Ittoqqortoormiit geplant, mit ca. 470 Einwohnern die einzige größere Siedlung an diesem Fjordsystem. Schlendern Sie durch den Ort und achten Sie auf die Felle von Robben, Moschusochsen und Eisbären, die zum Trocknen aufgespannt sind.

 

13.-14. Tag: Dänemarkstraße

Fahrt in Richtung Island. An Bord werden wieder Vorträge angeboten. Während der Überfahrt kann man vielleicht Nordlichter am Himmel sehen.

 

15. Tag: Reykjavik / Rückreise

Ankunft im Hafen von Reykjavik. Je nach Flugplan Rückflug nach Deutschland oder Zwischenübernachtung in der isländischen Hauptstadt.

 

 

Unverbindliches Reiseangebot

 

Höhepunkte der Arktis
Hotels für Verlängerungsnächte: Radisson Blu Airport Oslo: 92 € ÜF/DZ, 165 € ÜF/EZ; Clarion Collection Hotel Folketeateret, Oslo Zentrum: 92 € ÜF/DZ, 145 € ÜF/EZ; Thon Hotel Opera, Oslo Zentrum: 89 € ÜF/DZ, 135 € ÜF/EZ; Radisson Blu Polar Longyearbyen: 130 € ÜF/DZ, 220 € ÜF/EZ.
Fluginformation: Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München inklusive; Bremen, Hannover, Stuttgart, Wien, Zürich + 50 €.
Alle Preise in Euro pro Person.
ReiseterminSpracheKabinenkategorieKat. 1aKat. 1Kat. 2Kat. 2Kat. 3Kat. 3Kat. 4Kat. 5
Personen/Kabine43212122
02.09.-16.09.2017
- 14 Nächte
info-reise
EXPEDITION5.3856.1356.88510.4857.88512.0858.8859.885

 

Leistungen:

  • Linienflüge mit SAS/Icelandair nach Longyearbyen und zurück von Keflavik in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab Longyearbyen bis Akureyri mit Vollpension.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord.
  • Alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise.
  • Transfer zwischen Flughafen und Schiff in Longyearbyen.
  • Transfer zwischen Schiff und Hotel oder Flughafen in Reykjavik.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Informationsmaterial und Reiseführer Spitzbergen und Grönland.

 

 

Hinweise:

  • Flugplanbedingt ist vor der Schiffsreise eine Übernachtung in Longyearbyen oder Oslo erforderlich.
  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Die Einfahrt in den Scoresby-Sund kann nicht garantiert werden. Falls es aufgrund der gegebenen Verhältnisse nicht möglich sein sollte, in den Scoresby-Sund zu fahren, wird ein Alternativprogramm an den ostgrönländischen Fjorden durchgeführt.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen keine Gebühren an, außer nötige Einzelzimmer bzw. Einzelzimmerzuschläge in Hotels bei An- oder Abreise.

 

Allgemeine Informationen

 

MS EXPEDITION

Kabinen-
kategorien
BeschreibungDeck
Kat. 5Suite, großes Doppelbett, separater Wohnraum mit Sofa, Sessel und Schreibtisch mit Stuhl, Fenster, Dusche / WC, ca. 30 qm.
Die Kabinen Nr. 400 und 401 haben Panoramafenster vom Boden bis zur Decke.
Deck 4
Kat. 4Zweibettkabine mit zwei unten stehenden Betten, Dusche/WC, großes Fenster, Sessel, Schreibtisch mit Stuhl, ca. 15 qm.Deck 4
Kat. 3Zweibettkabine mit zwei unten stehenden Betten, Dusche/WC, Fenster, Sessel, Schreibtisch mit Stuhl, ca. 15 qm.Deck 3
Kat. 2Zweibettkabine mit zwei unten stehenden Betten, Dusche/WC, Bullauge, Sessel, Schreibtisch mit Stuhl, ca. 15 qm.Deck 2
Kat. 1Dreibettkabine mit 1 Stockbett und einem unten stehenden Bett, Dusche/WC, Bullauge, Sessel, Schreibtisch mit Stuhl, ca. 15 qm.Deck 2
Kat. 1aVierbettkabine mit 2 Stockbetten, Dusche/WC, Bullauge, Sessel, Schreibtisch mit Stuhl, ca. 15 qm.Deck 2


Schiffsinformationen EXPEDITION

 

Bildnachweis rechts unten: Visit Greenland

 

Ähnliche Reisen