Kurs Nord – Von Hamburg nach Reykjavik
Reisefinder
Reisefinder
Region:
Zeitraum:
Schiff:

Kurs Nord – Von Hamburg nach Reykjavik

Die OCEAN DIAMOND bringt Sie auf dieser Frühlingsreise zu entlegenen Inseln im Nordatlantik und und entlang der aufregenden Küste Islands bis nach Reykjavík. Vom „Tor zur Welt“, der schönen Hansestadt Hamburg, aus geht es über England  zu den Orkneys und den Shetland-Inseln. Mit den Färöer Inseln liegt sogar die Gipfelregion eines submarinen Gebirges auf der Route!

 

 

1. Tag: Hamburg

Die Hansestadt Hamburg blickt auf eine lange Handelstradition zurück, die sich auch noch heute in der städtischen Architektur widerspiegelt. Die imposanten Kontorhäuser sowie die historische Speicherstadt wurden jüngst zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Vom Turm des „Michels“, Hamburgs Wahrzeichen, haben Sie nicht nur einen fulminanten Blick über die Stadt, sondern können womöglich auch schon die Ocean Diamond entdecken, mit der Sie am heutigen Nachmittag elbabwärts in Richtung Nordsee aufbrechen.

 

2. Tag: Seetag

Genießen Sie das Bordleben, während die Ocean Diamond Kurs auf das Vereinigte Königreich nimmt. An Bord stimmen unsere Lektoren Sie auf die kommenden Tage ein.

 

3. Tag: Port of Tyne

Der englische Seehafen Port of Tyne liegt an der Mündung des Flusses Tyne und gehört zur mittelenglischen Stadt South Shields, die ein beliebtes Ausflugsziel ist. Im Jahre 80 n. Chr. wurde der römische Stützpunkt Arbeia in der Nähe von South Shields errichtet, wo sich heute eine Ausgrabungsstätte befindet. Heute ist die Stadt zudem Sitz der Textilfirma Barbour, die durch ihre typisch englischen Wachstuchjacken berühmt wurde.

 

 

4. Tag: Kirkwall, Orkney-Inseln 

Kirkwall ist die Hauptstadt der schottischen Orkney-Inseln. Das Stadtpanorama wird von der St.-Magnus-Kathedrale dominiert. Heute zählt die Stadt rund 8.500 Einwohner und bietet viele Einkaufsmöglichkeiten für Kunsthandwerk und Schmuck. Kirkwall gilt als eine der schönsten und besterhaltenen Städte Schottlands.

 

5. Tag: Lerwick, Shetland-Inseln

Der Haupthafen der Shetland-Inseln ist zugleich Schottlands nördlichste Stadt und wurde im 17. Jahrhundert gegründet. Neben der wirtschaftlich wichtigen Fähr- und Ölindustrie hat hier von jeher die Fischerei eine Schlüsselrolle gespielt. Lerwick wird von einer Vielzahl historischer sowie archäologisch interessanter Stätten umringt. So steht in der Region etwa Europas besterhaltener Broch, eine eisenzeitliche Turmart.

 

6. Tag: Thorshavn, Faröer

Mitten im Nordatlantik liegen die insgesamt 18 Inseln der Färöer. Das Städtchen Thorshavn ist vermutlich nicht nur die älteste, sondern mit rund 15.000 Einwohnern auch die kleinste Hauptstadt Nordeuropas. Die farbenfrohen Fassaden der landestypischen Häuser prägen das Stadtbild. Auf den Faröern kann es sehr windig werden, so dass die FIFA für die Färöer eine Elfmeter-Sonderregelung beschloss – ein Mitspieler des Elfmeter-Schützens darf bei Starkwind im hiesigen Stadion den Ball festhalten, sodass dieser nicht vom Elfmeterpunkt rollt.

 

7. Tag: Vestmanna, Faröer

Vestmanna ist mit rund 1.200 Einwohnern nach Thorshavn die zweitgrößte Stadt der Färöer. Etwas nördlich von Vestmanna warten die berühmten Vogelfelsen Vestmannabjørgini, die im Sommer von Millionen Brutvögeln bevölkert werden. Ganz in der Nähe der Klippen fasziniert eine Vielzahl imposanter Grotten, die auch per Boot befahrbar sind, sollte es der Wellengang zulassen.

 

8. Tag: Mykines, Faröer

Unzählige Papageitaucher fühlen sich auf der westlichsten Insel der Färöer sichtlich wohl. Auch rund 1.200 Schafe leben hier, wohingegen menschliche Einwohner etwa an zwei Händen abgezählt werden können. Die kleine Insel besticht nicht nur mit einer großartigen Landschaft und Tierwelt, sondern auch mit vielen Mythen. Einer Sage zufolge sind die hiesigen Basaltsäulen etwa ein versteinerter Wald.

 

9. Tag: Seydisfjördur

Charakteristisch für die Region sind die malerischen Fischerdörfer, die steilen Berghänge und die einzigartigen Panoramaausblicke. Nehmen Sie an einem optionalen Ausritt teil und beobachten Sie die hiesigen Seehunde vom Pferderücken aus.

 

10. Tag: Husavik

Gerade die nordisländische Küste beim Städtchen Husavik lockt eine Vielzahl unterschiedlicher Wal-Spezies an! Halten Sie daher genau Ausschau nach den Riesen der Meere. Die Bucht besticht zudem mit dem schönen Panorama der oftmals noch schneebedeckten Gipfel des Vik-Gebirges!

 

11. Tag:  Akureyri

Heute steuern Sie Akureyri, die Hauptstadt des isländischen Nordens, an. Bummeln Sie durch die hübsche Stadt und den im Jahr 1912 vom örtlichen Frauenverein angelegten Botanischen Garten. Alle wild wachsenden Blumen Islands sind hier vertreten – eine beeindruckende Vielfalt für einen Garten, der sich fast am Polarkreis befindet.

 

12. Tag:  Siglufjördur/Grimsey

Am nächsten Morgen erreichen wir die Stadt Siglufjördur, einstiges Zentrum der Heringsindustrie. Bei einem optionalen Besuch des örtlichen Heringsmuseums erleben Sie nochmals das goldene Zeitalter des Heringsbooms, der Siglufjördur am Anfang des letzten Jahrhunderts zu Wohlstand verhalf. Der Hedinsfjördur bietet indes ein großartiges Panorama. Der unbewohnte Fjord ist umgeben von den majestätischen Bergen der Halbinsel Tröllaskagi. Am Nachmittag besuchen wir Grimsey. Die kleine Insel ist der Nordküste Islands rund 40 km vorgelagert und gilt als das nördlichste bewohnte Gebiet Islands. Eine weitere geografische Besonderheit ist der Verlauf des nördlichen Polarkreises über die Insel!

 

13. Tag: Isafjördur

Das idyllische Städtchen ist Hauptort der „Westfjorde“, einer abgeschiedenen Halbinsel, die nur durch einen schmalen Landstreifen mit dem Rest Islands verbunden ist. Tafelberge und dramatische Fjorde, die sich tief ins Land hineinfressen, dominieren die hiesige Landschaft. Isafjördur ist idealer Ausgangspunkt unserer Ausflüge. Besuchen Sie etwa auf einem optionalen Ausflug den höchsten Wasserfall der Region – den Dynjandi-Wasserfall.

 

14. Tag: Reykjavik / Golden Circle

Die einstige Wikingersiedlung Reykjavík ist heute eine quirlige Stadt, die Tradition und moderne Urbanität ideal zu kombinieren weiß. Auch die Stadtumgebung hat es in sich. Geysire wechseln sich hier mit Bergzügen und Gletschern ab. Wir werden Reykjavík am Morgen erreichen, im Anschluß unternehmen Sie einen Busausflug zum sogenannten „Golden Circle“. Auf diesem Ausflug lernen Sie viele landschaftliche Höhepunkte, wie den Wasserfall Gullfoss und den aktiven Geysir Strokkur, kennen. Rückkehr am späten Nachmittag nach Reykjavik. Übernachtung im zentral gelegenen Hotel Reykjavik Centrum.

 

15. Tag: Reykjavik / Rückreise

Transfers zum Flughafen Keflavik und Rückflug nach Deutschland oder Verlängerung auf Island.

 

Das Programm der zubuchbaren Landausflüge wird im Herbst veröffentlicht.

 

Unverbindliches Reiseangebot

 

Reisepreise

Kurs Nord - Von Hamburg nach Reykjavik
Hotels für Verlängerungsnächte: Hotel Reykjavik Centrum: 145 € ÜF/DZ, 240 € ÜF/EZ;
Fluginformation: Rückflüge nach Hamburg, Frankfurt und München mit Icelandair sind inklusive, andere Flughäfen auf Anfrage; Rail & Fly +95 €.
Alle Preise in Euro pro Person.
ReiseterminSpracheKabinenkategorieT3P2P1O2O1D2D1B2A2
Personen/Kabine321212122
11.05.-25.05.2016
- 15 Nächte
dtinfo-reise
Lektor
OCEAN DIAMOND3.9155.3605.3606.2206.2207.2357.23511.72514.055

 

 

 

Leistungen & Hinweise

Leistungen:

  • Linienflug mit Icelandair von Reykjavik nach Deutschland in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab Hamburg bis Reykjavik mit Vollpension.
  • Isländische Reiseleitung (deutsch-/englischsprachig) an Bord.
  • Alle Vorträge an Bord.
  • Alle Zodiacfahrten während der Schiffsreise sind inklusive.
  • Busausflug Golden Circle ab Schiff bis Hotel Centrum.
  • 1 x Übernachtung / Frühstück im Hotel Reykjavik Centrum.
  • Transfers zwischen Hotel und Flughafen in Reykjavik.
  • Windjacke geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Informationsmaterial sowie Reiseführer Island.

 

Hinweise:

  • Fluganreise nach Hamburg ist auf Anfrage möglich.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport wird empfohlen.
  • Einzelreisende: Die Buchung von geteilten Kabinen ist möglich.
  • Bei dieser Reise sind keine Gummistiefel nötig.

 

Allgemeine Informationen

 

 
 

Bildnachweis: