Die Route der Entdecker

Schiff:  
Sea Spirit
Termin:  
25.02.2024
25  Nächte
Preis ab

13.560 €

Angebot anfordern
Die Route der Entdecker

Reiseverlauf

 
 

TagReiseroute

1-2

Fluganreise in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires.
Buenos Aires hat etwa 13 Millionen Einwohner und ist eine der größten Metropolen Südamerikas. Es gibt einiges zu entdecken: Im historischen Zentrum um den Plaza de Mayo befinden sich viele Sehenswürdigkeiten, unter anderem die Kathedrale, der Präsidentenpalast und ein historisches Museum. Ein Wahrzeichen von Buenos Aires ist der Obelisk, der sich mitten im Zentrum auf einer fünfspurigen Straße befindet.
Übernachtung im Hotel.

3

Flug nach Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt und Ausgangspunkt Ihrer Expeditionskreuzfahrt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Erkunden Sie den quirligen Ort mit seinen schönen Souvenirläden und den vielen Restaurants im Stadtzentrum.
Übernachtung im Hotel.

© Jonathan Zaccaria - Poseidon Expeditions

4

Nachmittags erfolgt die Einschiffung auf die Sea Spirit. Ihre Expedition führt zunächst durch den Beagle-Kanal und weiter Richtung Drake Passage.

© Sergey Dolya - Poseidon Expeditions

5

An Bord der Sea Spirit sind Sie jederzeit auf der Kommandobrücke willkommen. Die Offiziere erklären Ihnen gern die Navigationsinstrumente und weisen Sie in die Geheimnisse moderner Seefahrt ein. Außerdem erwartet Sie ein Vortragsprogramm, das Sie auf die Tierwelt, Geologie und Geschichte der Antarktis vorbereitet. Am zweiten Tag in der Drake Passage kommen die ersten Eisberge in Sicht. Etwas später folgen die schneebedeckten Bergspitzen der Süd-Shetlandinseln.

© Anthony Smith - Poseidon Expeditions

6-9

In den folgenden Tagen werden der Expeditionsleiter und der Kapitän abhängig von den Wetter- und Eisverhältnissen eine flexible Reiseroute planen, zweimal am Tag sind Anlandungen vorgesehen. Nachfolgend finden Sie eine Auswahl möglicher Anlandungsziele.

Die Süd-Shetlandinseln bieten unzählige Anlandungsmöglichkeiten. Bei Hannah Point sind oft See-Elefanten zu sehen. Am Strand in der Caldera von Deception Island halten sich zahlreiche Eselspinguine an der verfallenen Walfangstation auf.

Ihr Kapitän wird so gut wie möglich die schönsten Buchten und Kanäle der majestätischen Antarktischen Halbinsel anlaufen. Am Ende der malerischen Gerlache Straße liegt die ukrainische Forschungsstation Wernadski, deren Wissenschaftler Ihnen die Türen öffnen und Einblicke über die Forschung in der Antarktis geben. Bei Neko Harbour gibt es eine große Eselspinguinkolonie, die mit Ihrem typischen Geschrei schon von Weitem hörbar sind. Die Pinguine sammeln kleine Steine, um ihr Nest zu bauen und so ergibt sich ein geschäftiges Treiben mit vielen guten Fotomotiven. Fahrt durch den verwinkelten Neumayer Kanal, der nach dem deutschen Polarforscher Georg von Neumayer benannt wurde. Hier befindet sich die britische Forschungsstation Port Lockroy. Besuchen Sie das kleine Museum und versenden Sie eine Postkarte vom südlichsten Postamt der Welt. Die Paradise Bay trägt ihren Namen zu Recht – eine unwirkliche Kulisse aus Eis, Gletschern und Berggipfeln umragt die Bucht. Esels- und Zügelpinguine sowie Blauaugen-Kormorane sind hier beheimatet. Eine der schönsten Passagen bei Antarktisreisen ist die Fahrt durch den Lemaire Kanal. Man meint, die Berge berühren sich am Ende, so schmal ist die Passage. Die Antarktis wird Sie in Ihren Bann ziehen: Sie besuchen riesige Pinguinkolonien, sehen verschiedene Robbenarten und mit etwas Glück Wale.

© Poseidon Expeditions

10-11

Überfahrt nach Südgeorgien. Albatrosse und andere Meeresvögel lassen sich von den Außendecks beobachten. Die mitreisenden Lektoren und Experten halten Vorträge über Natur, Geschichte und Geologie.

© Brandon-Harvey - Poseidon Expeditions

12-16

Südgeorgien ist erreicht und jeden Seetag wert! Eine herrliche Bergwelt, Gletscher in Hülle und Fülle, eine zerklüftete Küste und Eisberge in den Buchten bietet diese Insel. Die unglaubliche Tiervielfalt macht sprachlos. Man nimmt an, dass sich in der Brutsaison ungefähr 100 Millionen Seevögel wie der Albatros, Pinguine, Sturmtaucher und Seeschwalbe auf der Insel aufhalten. An Stränden wie bei Salisbury Plain und St. Andrews Bay leben dicht gedrängt über 100.000 Königspinguin-Paare und hunderte von Pelzrobben. In den Gewässern um Südgeorgien sind heute auch wieder mehr und mehr Wale heimisch. In der historischen Walfangstation Grytviken ist das Haus des Stationsmanagers in ein exzellentes Museum umgebaut worden, das vom South Georgia Heritage Trust betrieben wird. In Grytviken können Sie auch die die letzte Ruhestätte des legendären Polarforschers Sir Ernest Shackleton besuchen.
Die Route in Südgeorgien ist stark von den Wind- und Wetterverhältnissen abhängig. Ihr Kapitän und der Expeditionsleiter legen vor Ort täglich die Route und Anlandungen fest.

© Sergey Dolya - Poseidon Expeditions

17-18

Ihr Kapitän nimmt nun Kurs in Richgung der Falklandinseln.

© John Bozinov - Poseidon Expeditions

19-20

Stanley ist der Hauptort der Falklandinseln und beinahe britischer als das Mutterland. Der geschützte Hafen ist ein guter Ankerplatz für viele Entdecker in den letzten Jahrhunderten gewesen und noch immer findet man in der Bucht einige Schiffswracks. Stanley selbst lässt sich gut zu Fuß erkunden. Geschäfte sind um den Hafen konzentriert und ein sehenswertes Museum, sowie Kneipen und Souvenirshops sind zu finden. Oft sind auch Delfine in der Bucht und Seelöwen am Rande der Zivilisation zu entdecken.
Auf den westlichsten Außenposten der Falklandinseln liegen Farmen, die über Generationen im Familienbesitz sind. Schafe grasen neben Albatros-Kolonien, Felsenpinguine und auch Königspinguine haben sich in der Nähe des Wassers angesiedelt.

21-24

Rückreise nach Südamerika.

25-26

Ankunft im Hafen von Buenos Aires. Transfer zum Flughafen. Rückflug zu Ihrem Heimatflughafen. Ankunft am nächsten Tag.

Leistungen

  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück in Economy Klasse.
  • Linienflug mit Aerolineas von Buenos Aires nach Ushuaia in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • 1 x ÜF in Buenos Aires vor der Schiffsreise.
  • 1 x ÜF in Ushuaia vor der Schiffsreise.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab Ushuaia/bis Buenos Aires mit Vollpension.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge. Deutschsprachige Lektoren an Bord und bei den Ausflügen, es gibt deutschsprachige Durchsagen und Tagesprogramme. Vorträge werden auf Deutsch gehalten oder simultan übersetzt.
  • Alle Zodiacfahrten und Anlandungen.
  • Private Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Buenos Aires mit deutschsprachiger Reiseleitung.
  • Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Schiff in Ushuaia.
  • Transfer zwischen Schiff und Flughafen in Buenos Aires.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Ein Reiseführer Antarktis pro Kabine.

Hinweise

  • Bitte verstehen Sie die ausgeschriebenen Reiseverläufe als Beispiele, Änderungen der Routenführung und des Programms aufgrund aktueller Eis- und Wetterverhältnisse sowie der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung behalten wir uns in angemessenem Umfang vor.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Flugplanbedingt ist eventuell nach der Schiffsreise eine zusätzliche Hotelübernachtung erforderlich.
  • Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität. Es fallen keine Gebühren an, außer nötige Einzelzimmer bzw. Einzelzimmerzuschläge in Hotels bei An- oder Abreise.

Aktivitäten

© Poseidon Expeditions

Foto-Workshop

Die Polargebiete gehören zu den fotogensten Orten der Welt, die jeden Tag aufs Neue unzählige wunderschöne Landschaften präsentieren. Grenzenlose Eisflächen, Sonnenuntergänge am endlosen Horizont und ein sternenklarer Himmel – das alles liefert fantastische Fotomotive. Damit Sie auch wirklich mit gelungenen Bildern von der Reise zurückkehren, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, an der Seite eines erfahrenen Fotografen mehr über Theorie und Praxis des Fotografierens zu erlernen.

Unser Foto-Experte beantwortet Ihre Fragen und gibt Praxis-Tipps – sowohl in Form von Vorträgen an Bord als auch während der Workshops an Land. Erlernen Sie die wichtigsten Bausteine der Fotografie auf eine unterhaltsame Weise, vor einer traumhaften Kulisse und mit vielen Gelegenheiten für Fragen und Feedback. Entdecken Sie in der Polarregion, wie man Licht auf eine ganz neue Weise wahrnehmen kann und welche neuen Bildkompositionen sich hier ergeben.

(ohne Aufpreis)


© Anthony Smith - Poseidon Expeditions

Kajakfahren

Eine Seekajak-Fahrt ist eine einmalige Gelegenheit, die beeindruckenden Landschaften und Naturwelten der Polarregionen hautnah zu erleben: imposante Eisberge, gewaltige Gletscher, knisterndes Packeis sowie die faszinierende Tierwelt in ihrem natürlichen Lebensraum. Entdecken Sie die Polarregionen auf eine ganz andere Art und Weise — sicher und komfortabel — im Rahmen einer professionell geführten Kajak-Tour. Erleben Sie das Abenteuer Ihres Lebens und paddeln Sie in Kleingruppen an einige der atemberaubendsten Wildnis-Schauplätze der Welt. Begleiten Sie uns auf unseren Expeditionsfahrten und entdecken Sie Ihr eigenes polares Paradies!

Kajakfahren 855 € pro Person (begrenzte Teilnehmerzahl, wir empfehlen eine Buchung im Voraus)


Kabinen & Preise

Reisetermin: 25.02.-21.03.2024

Schiff: Sea Spirit

Kategorie
Deck
Beschreibung
Preis in € pro Person
 
 
B3
Oceanus
3-Bett, Fenster
Frühbucher
15.540  €
13.560 €
 
A2
Main
2-Bett/Doppel, Bullauge
Frühbucher
20.550  €
17.820  €
 
A1
Main
Einzel, Bullauge
Frühbucher
33.565  €
28.925  €
 
B2
Oceanus
2-Bett/Doppel, Fenster
Frühbucher
21.855  €
18.930  €
 
B1
Oceanus
Einzel, Fenster
Frühbucher
35.780  €
30.795 €
 
C2
Club
2-Bett/Doppel, Fenster
Frühbucher
22.155  €
18.195  €
 
D2
Sports
2-Bett/Doppel, Balkon
Frühbucher
24.660  €
20.200  €
 
E2
Sun
2-Bett/Doppel, Balkon
Frühbucher
26.765  €
21.885  €
 
F2
Sun
Owner-Suite, Balkon
Frühbucher
33.685  €
27.425  €

Hotels für
Verlängerungsnächte

  • Hotel Buenos Aires Marriott ab 95 € ÜF/DZ, ab 190 € ÜF/EZ
  • Hotel Arakur, Ushuaia ab 170 € ÜF/DZ, ab 340 € ÜF/EZ

Preise pro Person/Nacht

 
Fluginformationen

  • Abflughafen ist Frankfurt
  • Zubringerflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ohne Aufpreis möglich
  • Zuschläge:
    Lufthansa Frankfurt–Buenos Aires–Frankfurt:
    Premium Economy Class: ab 250 € (Buchungsklasse N)
    bzw. ab 1.500 € (Buchungsklasse E);
    Business Class: ab 2.100 € (Buchungsklasse P)
    bzw. ab 4.200 € (Buchungsklasse Z),
    Aerolineas Buenos Aires–Ushuaia–Buenos Aires:
    Premium Economy Class: ab 550 €

Ihr Schiff auf dieser Reise


SEA SPIRIT

Flagge:Madeira/Portugal
Baujahr:1991
Passagiere max.:114
Besatzung ca.:72
Expeditionsteam ca.:13
Länge:90,60 m
Breite:15,30 m
Tiefgang:4,16 m
BRZ:4.200
Geschwindigkeit max.:14,5 Knoten
Eisklasse:1D
Stromspannung:110 V / US-Stecker

  • Bordsprache: Englisch.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam, deutschsprachige Lektoren an Bord.
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar und gängige Kreditkarten.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Kostenfreie Wanderstöcke zum Ausleihen.
  • Expeditions-Anorak und Wasserflasche geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Offene Brücke.
  • Ein Arzt ist an Bord
2022 ©Polaris Tours GmbH
Back to top

Newsletter

Melden Sie sich an, um immer die neuesten News und exklusive Angebote zu erhalten