Polaris Tours

Auf den Spuren Shackletons

Schiff:  
Expedition
Termin:  
09.01.2022
24  Nächte
Preis ab

15.357 €

Angebot anfordern
weitere Termine:  
Termin Schiff Nächte Sprache Bonus Preis ab
21.10.2021 Expedition 24

info-reise

Frühbucher 11.942
 
Auf den Spuren Shackletons

Reiseverlauf


 
 

TAGReiseverlauf

1-2

Flug nach Buenos Aires. Ankunft am nächsten Morgen. Transfer zum Hotel.

3

Weiterflug nach Ushuaia. Übernachtung im Hotel.

4

Vormittags haben Sie noch Zeit für Ausflüge oder Besichtigungen, nachmittags Einschiffung auf die Expedition – Ihre Schiffsreise beginnt mit der Fahrt durch den Beagle Kanal.

5

Während der Überfahrt finden erste Vorträge zur Vorbereitung auf die kommenden Landgänge statt. Die Zodiacausflüge und Anlandungen werden von Ihrem Kapitän und vom Expeditionsteam abhängig von den Wetterbedingungen täglich geplant.

6-7

Die Falklandinseln bieten die einzigartige Gelegenheit, eine biologische Vielfalt und atemberaubende Landschaft zu erleben. Zahlreiche Pinguinarten sind hier beheimatet, ebenso wie die weltweit größte Kolonie von Schwarzbrauenalbatrossen. Gelegenheiten diese beeindruckenden Vögel zu sehen, bieten sich bei Landgängen auf den Inseln West Point und Saunders. Stanley, die Hauptstadt der Falklandinseln, mit ihren bunten Dächern, gepflegten Gärten und englischen Pubs, gibt Ihnen einen Einblick in die Kultur der Falkländer. Etwa 1.300 Einwohner leben in der Hafenstadt.

8-9

Überfahrt nach Südgeorgien.

10-13

Eine Auswahl folgender Landgänge ist je nach Bedingungen vor Ort möglich: Bei Salisbury Plain befindet sich eine Kolonie Königspinguine mit etwa 60.000 Brutpaaren. Auch See-Elefanten und Seebären sind zahlreich an dem breiten Strand vertreten. Eine Anlandung ist auch auf Prion Island möglich, wo Wanderalbatrosse beheimatet sind. Von Fortuna Bay aus ist eine Wanderung nach Stromness geplant, ein Weg den einst auch Shackleton mit zwei seiner Gefährten nahm, nachdem er die Berge Südgeorgiens überquert hatte. Beim anschließenden Besuch der früheren Walfangstation Grytviken wird natürlich das Grab von Sir Ernest Shackleton besucht. Bei St. Andrews Bay findet man die größte Königspinguinkolonie auf Südgeorgien – bis zu 100.000 Brutpaare sind hier zu finden. Der nächste Stopp ist geplant bei Gold Harbour. Der Namensgeber dieser Bucht ist der deutsche Forscher Wilhelm Filchner, der sie bei seiner Antarktisexpedition 1911 „Goldhafen“ taufte. Tausende Königspinguine, See-Elefanten und einige Eselspinguine bevölkern diesen Strand. Im Südwesten Südgeorgiens liegen Cooper Bay und der Drygalski Fjord in einer beeindruckenden Umgebung von Bergen und Gletschern und mit einer einzigartigen Tierwelt.

14

Fahrt in Richtung Antarktische Halbinsel.

15

Falls die Wetterbedingungen günstig sind, wird eine Anlandung auf Laurie Island unternommen, wo die argentinische Forschungsstation Orcadas liegt.

16

Von Elephant Island brach Shackleton mit fünf Kameraden in einem Rettungsboot nach Südgeorgien auf, während der Großteil seiner Männer weitere viereinhalb Monate hier ausharren musste. Meist macht das Wetter einen Landgang hier unmöglich, vielleicht gelingt aber eine Zodiacfahrt entlang der Küste.

17-19

Sie erreichen Brown Bluff, wo mehrere Tausend Adelie- und Eselspingune in einer einmaligen Umgebung unterhalb der 745 m hohen Klippen brüten. Weiter südlich sind noch Anlandungen bei Neko Harbour und Ronge Island sowie die Passagen durch die Gerlache Straße, den Errera und den Lemaire Kanal geplant.

20

Auf der Rückfahrt kann Half Moon Island oder die Vulkaninsel Deception Island angelaufen werden. Zahlreiche Zügel- und Eselspinguine, Pelzrobben sowie eine verlassene Walfangstation sind hier zu sehen.

21-22

Fahrt durch die Drake Passage.

23

Sie kommen morgens im Hafen von Ushuaia an. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires, Übernachtung.

24-25

Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Ankunft in Frankfurt am Folgetag.

Leistungen


  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück in Economy Klasse.
  • Linienflüge mit Aerolineas von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • 2 x ÜF in Buenos Aires.
  • 1 x ÜF in Ushuaia.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Ushuaia mit Vollpension.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord.
  • Alle Zodiacfahrten und Anlandungen.
  • Private Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Buenos Aires mit deutschsprachiger Reiseleitung.
  • Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Schiff in Ushuaia.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Ein Reiseführer Antarktis pro Kabine.

Hinweise


  • Bitte verstehen Sie die ausgeschriebenen Reiseverläufe als Beispiele, Änderungen der Routenführung und des Programms aufgrund aktueller Eis- und Wetterverhältnisse sowie der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung behalten wir uns in angemessenem Umfang vor.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens (online) vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Zubuchbare Aktivprogramme: Kajakfahren (1.399 €). Camping (359 €).
  • Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität.

Aktivitäten


Camping

Nach dem Abendessen werden Sie mit den Zodiacs an Land gebracht. Nach dem Einrichten des Camps haben Sie Zeit, um die nähere Umgebung zu erkunden und den Abend auf dem antarktischen Kontinent zu genießen. Mindestens zwei Reiseleiter gehen mit an Land und bleiben über Nacht im Camp. Die gesamte Ausrüstung mit 2-Mann-Zelten, Isoliermatten, Schlafsäcken die bis -20° C geeignet sind und tragbaren Toiletten wird gestellt. Einzelreisende werden nach Möglichkeit mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts in einem Zelt untergebracht.
Eine Notfallausrüstung mit Proviant und Kommunikationsmitteln ist selbstverständlich ebenfalls im Camp vorhanden.
Camping ist abhängig von den Wetterbedingungen und muss vor der Reise gebucht werden, die Buchung an Bord ist nicht möglich.
Casmping kostet 359 €.

Weitere Informationen finden Sie hier: Camping mit MS Expedition

Kajakfahren

Grundkenntnisse im Kajakfahren sind nötig: Das Ein- und Aussteigen, grundsätzliche Paddelschläge und die Handhabung einer Steuerflosse sollten problemlos beherrscht werden. Sie müssen keine Eskimorolle machen können. Auf der Tour werden Sie von professionellen Kajakguides begleitet. Ein Trockenanzug wird gestellt. Das Kajakprogramm richtet sich nach den vorherrschenden Wetter– und Eisverhältnissen. Kajakfahren muss vor der Reise gebucht werden, die Buchung an Bord ist nicht möglich.
Kajakfahren kostet 1.399 € p.P.

Weitere Informationen finden Sie hier:  Kayaking mit MS Expedition

Kabinen & Preise


Kategorie
Deck
Beschreibung
Preis in € pro Person
 
1a
2
4-Bett, Bullauge
Frühbucher
16.165 €
15.357 €
 
1
2
3-Bett, Bullauge
Frühbucher
17.165 €
16.307 €
 
2
2
2-Bett, Bullauge
Frühbucher
19.865 €
18.872 €
 
2
2
Einzel, Bullauge
Frühbucher
32.200 €
30.590 €
 
3
3
2-Bett, Fenster
Frühbucher
21.165 €
20.107 €
 
3
3
Einzel, Fenster
Frühbucher
34.410 €
32.690 €
 
4
4
2-Bett, Fenster
Frühbucher
23.265 €
22.102 €
 
5
4
Doppel, Fenster, (Suite)
Frühbucher
25.465 €
24.192 €

Hotels für Verlängerungsnächte


  • Hotel Panamericano, Buenos Aires ab 95 € ÜF/DZ, ab 190 € ÜF/EZ
  • Hotel Albatros, Ushuaia ab 120 € ÜF/DZ, ab 240 € ÜF/EZ

Preise pro Person/Nacht.

 
Fluginformationen


  • Abflughafen ist Frankfurt
  • Zubringerflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ohne Aufpreis möglich
  • Zuschläge:
    Lufthansa Frankfurt–Buenos Aires–Frankfurt:
    Premium Economy Class: ab 250 € (Buchungsklasse N) bzw. ab 1.500 € (Buchungsklasse E)
    Business Class: ab 1.750 € (Buchungsklasse P) bzw. ab 3.900 € (Buchungsklasse Z)
    Aerolineas Buenos Aires–Ushuaia–Buenos Aires:
    Premium Economy Class: ab 500 €

Ihr Schiff auf dieser Reise



Expedition

Flagge:Liberia
Baujahr:1972
Passagiere max.:134
Besatzung:ca. 69
Länge:105 m
Breite:18 m
Tiefgang:4,71 m
BRZ:6.334
Geschwindigkeit max.:13 Knoten
Eisklasse:1B
Stromspannung:220 V / Euro-Stecker

  • Bordsprache: Englisch.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam.
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar und gängige Kreditkarten.
  • Das Ausfüllen eines ärztlich attestierten medizinischen Fragebogens ist vorgeschrieben.
  • Expeditions-Anorak geschenkt, Übergabe erfolgt an Bord.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Offene Brücke.
  • Ein Arzt ist an Bord.
2020 ©Polaris Tours GmbH