Antarktische Halbinsel und Südpolarkreis

Reisefinder
Reisefinder
Region:
Zeitraum:
Schiff:

Antarktische Halbinsel und Südpolarkreis


1.–2. Tag: Frankfurt / Buenos Aires

Abflug am Abend mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires. Ankunft am nächsten Morgen und Transfer zu dem zentral gelegenen Hotel Panamericano.

 

3. Tag: Buenos Aires / Ushuaia

Flug von Buenos Aires nach Ushuaia, das Sie nach einem etwa 4-stündigen Flug erreichen. Transfer zum Hotel Arakur und Übernachtung in Ushuaia.

 

4. Tag: Ushuaia

Vormittags haben Sie noch Zeit für Ausflüge oder Besichtigungen in Ushuaia, nachmittags erfolgt die Einschiffung. Ihre Reise beginnt mit der Fahrt durch den Beagle-Kanal.

 

5.–6. Tag: Drake Passage

Überfahrt durch die Drake Passage zur Antarktischen Halbinsel. Während der Seetage werden die ersten Vorträge der mitreisenden Wissenschaftler angeboten. In der Nähe der Süd-Shetlandinseln sind die ersten Eisberge zu sehen.

 

7.–14. Tag: Antarktische Halbinsel und südlich des Polarkreises

Ihre Reise führt Sie zunächst nach Cuverville Island, wo zahllose Eselspinguine nisten. Die kleine Felseninsel liegt zwischen dem bergigen Antarktischen Kontinent und der eisbedeckten Insel Danco. Bei Neko Harbour setzen Sie zum ersten Mal Fuß auf den antarktischen Kontinent. Dieses Gletschergebiet ist von atemberaubender Schönheit. Von hier geht es weiter durch die eisberggefüllte Paradiesbucht und die umliegenden Fjorde. Hier gibt es gute Chancen Buckel- und Zwergwale zu sehen. Bei Neko Harbour sowie in der Paradiesbucht sind Zodiacausflüge zwischen großen Eisbergen geplant. Wenn die Eisverhältnisse es erlauben, befahren Sie den spektakulären Lemaire Kanal mit seinen steilen Felswänden und mächtigen Gletschern.
Sie fahren entlang der zahllosen Inseln, die sich südlich des Lemaire Kanals befinden und nähern sich dem Polarkreis. Bei der Meerenge „The Gullet“ zwischen Adelaide Island und dem Antarktischen Kontinent passieren Sie ein Gebiet mit spektakulärer Landschaft. Es wird versucht, eine Genehmigung zum Besuch der britischen Forschungsstation Rothera zu erhalten. Alternativ wird mit Zodiacs an einer der nahe liegenden Inseln angelandet. Sofern es die Eisbedingungen erlauben, wird die Insel Pourquoi Pas umrundet, die benannt ist nach dem Schiff des französischen Entdeckers Charcot. Mehrere Gletscher, schmale Fjorde und hohe Berge kennzeichnen die Landschaft hier. Auf Horseshoe Island liegt die ehemalige britische Forschungsstation „Y“, die seit 1960 unbesetzt ist aber noch vollständig erhalten und ausgestattet ist. Die nächste und wohl südlichste Anlandung ist auf Stonington Island geplant. Von 1939 bis 1941 befand sich hier eine US-amerikanische Basis und später die britische Station „E“, die bis 1975 in Betrieb war.
Eine Zodiactour bei Fish Island sowie Landgänge auf der Petermann- und der Pleneau-Insel stehen in den kommenden Tagen noch auf dem Programm. Hier nisten Königskormorane, Esels- und Adeliepinguine. Zwerg- und Buckelwale und Seeleoparden können hier auch oft beobachtet werden. Die Rückfahrt führt weiter zu den herrlich gelegenen Melchior Islands, wo wiederum Seeleoparden, Krabbenfresser und weitere Wale gesichtet werden können.

 

15.–16. Tag: Drake Passage

Rückfahrt nach Argentinien.

 

17. Tag: Ushuaia / Buenos Aires

Ankunft im Hafen von Ushuaia, Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Übernachtung in Buenos Aires.

 

18. Tag: Buenos Aires / Rückreise

Am Vormittag haben Sie noch Zeit für Besichtigungen, nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

 

19. Tag: Ankunft in Frankfurt

Vormittags Ankunft in Frankfurt.

 

Verlängerungsprogramm Südamerika   Aktivprogramm

 

Antarktische Halbinsel und Südpolarkreis
Hotels für Verlängerungsnächte: Hotel Panamericano, Buenos Aires ab 95 € ÜF/DZ, ab 190 € ÜF/EZ; Hotel Arakur, Ushuaia ab 145 € ÜF/DZ, ab 290 € ÜF/EZ;
Abflughafen ist Frankfurt, Zubringerflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ohne Aufpreis möglich.
Zuschläge: Lufthansa Frankfurt-Buenos Aires-Frankfurt: Premium Economy Class: ab 250 € (Buchungsklasse N) bzw. ab 1.500 € (Buchungsklasse E);
Business Class: ab 1.750 € (Buchungsklasse P) bzw. ab 3.900 € (Buchungsklasse Z), Aerolineas Buenos Aires-Ushuaia-Buenos Aires: Premium Economy Class: 500 €.
Alle Preise in Euro pro Person.
ReiseterminSpracheOptionKabinenkategorieA4A3A2A1B2B1C2D2
Personen/Kabine43212122
25.02.-13.03.2019
16 Nächte
info-reise
Tauchen
kajak
PLANCIUS9.37510.17510.87517.13011.17517.64011.77512.375
ReiseterminSpracheOptionKabinenkategorieA4A3A2A1B2B1C2D2
Personen/Kabine43212122
15.03.-02.04.2019
18 Nächte
info-reise
Tauchen
ORTELIUS9.82510.62511.32517.89511.72518.57512.32512.975

 

Leistungen:

  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück in Economy Klasse.
  • Linienflüge mit Aerolineas von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Ushuaia mit Vollpension.
  • 2 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne-Hotel Panamericano in Buenos Aires.
  • 1 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne-Hotel Arakur in Ushuaia.
  • Englischsprachiges Expeditionsteam und wissenschaftliche Vorträge an Bord.
  • Alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise.
  • Private Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Buenos Aires mit deutschsprachiger Reiseleitung.
  • Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Schiff in Ushuaia.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Informationsmaterial und Reiseführer Antarktis.

 

Hinweise:

  • Die Route und das endgültige Programm während der Schiffsreise werden vor Ort vom Expeditionsleiter und dem Kapitän anhand der Eis- und Wetterverhältnisse sowie der Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen entschieden. Der hier beschriebene Reiseverlauf dient lediglich als Beispiel.
  • Hier beschrieben ist der Reisetermin am 15.03.2019 mit einer Reisedauer von 18 Nächten. Beim Reisetermin am 25.02.2019 wird ein Landgang auf der Detaille Insel voraussichtlich der südlichste Punkt der Reise sein.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Zubuchbare Aktivitäten: Tauchen am 25.02.2019 (425 €) bzw. 15.03.2019 (600 €), Kajakfahren am 25.02.2019 (375 €).
  • Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität.

 

Aktivprogramm    Allgemeine Informationen

 

 

MS PLANCIUS

Kabinen-
kategorien
BeschreibungDeck
D2Superior-Kabine mit Doppelbett. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, 2 Fenster, ca. 21 qm.G4 - E6-Deck
C2Deluxe-Eckkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, 3 Fenster, ca. 15 qm.G4-Deck
B2Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Fenster, ca. 13 qm.G4-Deck
A2/A1Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.H3-Deck
A3Außenkabine mit einem unten stehende und 2 Etagenbetten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.J2-Deck
A4Außenkabine mit vier Etagenbetten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.J2- Deck


Schiffsinformationen Plancius

MS ORTELIUS

Kabinen-
kategorien
BeschreibungDeck
D2Superior-Kabine mit Doppelbett. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, 2 Fenster, ca. 21 qm.Deck 5
C2Deluxe-Kabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, 3 Fenster, ca. 15 qm.Deck 5
B2/B1Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Fenster, ca. 13 qm.Deck 5
A2/A1Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.Deck 3/4
A3Dreibettkabine: Außenkabine mit einem Etagenbett und einem unteren Bett, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, Dusche/WC, ca. 13 qm.Deck 3
A4Vierbettkabine: Außenkabine mit vier Etagenbetten, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, Dusche/WC, ca. 13 qm.Deck 3


Schiffsinformationen Ortelius

Bildnachweis rechts: Oceanwide Expeditions, Rinie van Meurs – Oceanwide Expeditions

 

Ähnliche Reisen