Basecamp – Antarktis

Reisefinder
Reisefinder
Region:
Zeitraum:
Schiff:

Basecamp – Antarktis


Schneeschuhwandern in der Antarktis, eine Bergtour zu einem der vielen Gipfel oder eine Kajaktour zwischen Eisbergen? Das Reisekonzept ermöglicht die Kombination von Aktivitäten, Abenteuer und Schiffsreise auf besondere Weise:  Ihr komfortables Basislager und Drehkreuz für das Aktivprogramm ist das Expeditionsschiff PLANCIUS. Sie gehen vor Anker und unternehmen mit ihren Guides die verschiedenen Aktivitäten. Je nach Reisetermin werden Schneeschuhtouren, Camping, Kajakfahren, Wandern, Bergtouren, Tauchen sowie Foto-Workshops angeboten. Alle Aktivitäten mit Ausnahme von Tauchen sind im Preis der Basecamp-Reise bereits inklusive.

 

1.–2. Tag: Frankfurt / Buenos Aires

Abflug am Abend mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires. Ankunft am nächsten Morgen und Transfer zu dem 5-Sterne-Hotel Panamericano.

 

3. Tag: Buenos Aires / Ushuaia

Morgens Abflug von Buenos Aires an die Südspitze Argentiniens. Nach einem etwa 4-stündigen Flug erreichen Sie Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt. Transfer zum Hotel Arakur und Übernachtung in Ushuaia.

 

4. Tag: Ushuaia

Am Vormittag haben Sie noch Zeit für Ausflüge, nachmittags findet die Einschiffung statt. Ihre Reise beginnt mit der Fahrt durch den Beagle-Kanal.

 

5.–6. Tag: Drake Passage

Fahrt durch die Drake Passage. Während der Überfahrt werden die ersten Vorträge der mitreisenden Wissenschaftler zum Programm der nächsten Tagen gehalten. In der Nähe der Süd-Shetlandinseln sind die ersten Eisberge zu sehen.

 

7.–12. Tag: Aktivprogramm in der Eiswelt der Antarktis

Die Reise führt uns mitten in das alpine Herz der Antarktis, vorbei an den Melchior Inseln im Schollaert Kanal zwischen Brabant und Anvers Island. Fahrt in den spektakulären Neumayer Kanal, wo wir in alpiner Umgebung mit schroff aufragenden Gipfeln eine gute Ausgangsposition für das Aktivprogramm finden werden. Die geschützten Gewässer rund um Wiencke Island werden die nächsten Tage unser „Basecamp” für alle Aktivitäten. In diesem alpinen Umfeld gibt es hervorragende Möglichkeiten die Region zu Fuß, per Zodiac oder Kajak zu erforschen. Wanderer erkunden mit Schneeschuhen das Gebiet um den Anlandungsstrand, Bergsteiger suchen ihre Herausforderung weiter im Inland, besteigen Gipfel und lohnende Aussichtspunkte, z.B. den Jabet Peak (540 m). In dieser Region sind zwei Nächte vor Anker geplant, um zwei Zeltnächte an Land und zwei volle Aktivtage umsetzen zu können. Wir besuchen die Britische Forschungsstation und zugleich das südlichste Postamt der Welt, Port Lockroy auf Goudier Island und statten der kleinen Nachbarinsel Jougla Point ebenfalls einen Besuch ab. Dort gibt es reichlich Eselspinguine und Kormorane zu sehen. Sofern es die Eisbedingungen zulassen geht es weiter durch den schönen und bekannten Lemaire Kanal bis zur Pleneau und zur Petermann Insel.
Es wird ein neuer Standort für die Zeltnacht ausgewählt, nicht zu weit entlegen vom geplanten Aktivprogramm des nächsten Tages. Von hier aus orientiert sich die Reise wieder nach Norden und wir steuern die eisberggefüllte Paradiesbucht und die umliegenden Fjorde an. Wir haben die Möglichkeit zu Fahrten mit dem Zodiac. In diesem Gebiet gibt es gute Chancen Buckelwale und Zwergwale zu sehen.
Bei Neko Harbor betreten wir den antarktischen Kontinent und können die sagenhafte Gletscherwelt aus steil emporragenden Eiswänden und Gletscherfronten bestaunen. Wir werden natürlich wieder aktiv, es kündigen sich Exkursionen mit dem Zodiac, Wanderungen, eine Bergtour und eine Kajak-
exkursion an. Wir verbringen die Nacht entweder bei Neko Harbor oder Paradise Bay. Eine letzte Zeltnacht wird allen ermöglicht, die bisher noch nicht zum Zuge kamen.
Rückfahrt durch die Drake Passage nach Argentinien.

 

13.–14. Tag: Drake Passage

Während der Seetage werden weitere Vorlesungen an Bord angeboten.

 

15. Tag: Ushuaia / Buenos Aires

Wir kommen morgens im Hafen von Ushuaia an. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Buenos Aires. Nach Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Erkundung der lebhaften Stadt.

 

16. Tag: Buenos Aires / Rückflug

Nachmittags Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

 

17. Tag: Ankunft in Frankfurt

Vormittags Ankunft in Frankfurt.

 

Unverbindliches Reiseangebot Verlängerungsprogramm Südamerika Aktivprogramm

 

Basecamp Antarktis
Hotels für Verlängerungsnächte: Hotel Panamericano, Buenos Aires 99 € ÜF/DZ, 198 € ÜF/EZ; Hotel Arakur, Ushuaia 195 € ÜF/DZ, 390 € ÜF/EZ;
Abflughafen ist Frankfurt, Zubringerflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind ohne Aufpreis möglich.
Zuschläge: Lufthansa Frankfurt-Buenos Aires-Frankfurt: Premium Economy Class 475 €, Business Class (Buchungsklasse P) 1.750 €, Business Class (Buchungsklasse Z) 3.650 €, Aerolineas Buenos Aires-Ushuaia-Buenos Aires: Premium Economy Class 500 €.
Alle Preise in Euro pro Person.
ReiseterminSpracheOptionKabinenkategorieA4A3A2A1B2B1C2D2
Personen/Kabine43212122
03.03.-19.03.2017
16 Nächte
info-reise
Camping
Tauchen
PLANCIUS9.27510.07510.67516.56511.02517.16011.52512.225

 

Leistungen:

  • Linienflüge mit Lufthansa von Frankfurt nach Buenos Aires und zurück in Economy Klasse.
  • Linienflüge von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück in Economy Klasse.
  • Alle Flughafensteuern und -gebühren.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab/bis Ushuaia mit Vollpension.
  • 2 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne-Hotel Panamericano in Buenos Aires.
  • 1 x Übernachtung / Frühstück im 5-Sterne-Hotel Arakur in Ushuaia.
  • Expeditionsteam, Reiseleiter und wissenschaftliche Vorträge an Bord.
  • Alle Landausflüge und Zodiacfahrten während der Schiffsreise.
  • Camping, Kajakfahren, Wandern, Bergsteigen, Foto-Workshop und Schneeschuhwandern (außer Reisetermin 03.03.2017) sind inklusive. Aufpreis für Tauchen 425 €.
  • Private Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Buenos Aires mit deutschspr. Reiseleitung.
  • Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Schiff in Ushuaia.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel an Bord.
  • Informationsmaterial und Reiseführer Antarktis.

 

Hinweise:

  • Das Reiseprogramm kann durch den Einfluss lokaler Eis- und Wetterverhältnisse variieren, aber auch, um auf aktuelle Gegebenheiten bezüglich Tierbeobachtung reagieren zu können
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport muss nachgewiesen werden.
  • Das Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.
  • Einzelreisende: Wenn keine Einzelkabine gewünscht wird, ist die Unterbringung an Bord in geteilten Kabinen möglich. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall mit anderen Reisenden des gleichen Geschlechts und evtl. anderer Nationalität.

 

Aktivitätsprogramm PLANCIUS   Allgemeine Informationen

MS PLANCIUS

Kabinen-
kategorien
BeschreibungDeck
D2Superior-Kabine mit Doppelbett. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, 2 Fenster, ca. 21 qm.G4 - E6-Deck
C2Deluxe-Eckkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, 3 Fenster, ca. 15 qm.G4-Deck
B2Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Fenster, ca. 13 qm.G4-Deck
A2/A1Außenkabine mit zwei unten stehenden Betten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.H3-Deck
A3Außenkabine mit einem unten stehende und 2 Etagenbetten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.J2-Deck
A4Außenkabine mit vier Etagenbetten. Dusche/WC, Schreibtisch mit Stuhl, Bullauge, ca. 13 qm.J2- Deck


Schiffsinformationen Plancius

Bildnachweis oben: John Neuschwander / Leith Cove / Rolf Stange, rechts oben: Oceanwide