Die große Amazonas Expedition

Schiff:  
Iracema
Termin:  
25.04.2024
17  Nächte
Preis ab

6.595 €

Angebot anfordern
weitere Abreisetermine
Termin Schiff Nächte Sprache Bonus Preis ab
05.04.2024 Iracema 19
  • info-reise
  • Lektor
Exklusiv Charter 6.695 €
 
Die große Amazonas Expedition
Beispiel-Route, Änderungen vorbehalten!

Reiseverlauf

 
 

TagReiseroute

1

Fluganreise in die kolumbianische Hauptstadt Bogota.
Kolumbien ist das nördlichste Land Südamerikas und verfügt über eine der größten Naturvielfalten in Lateinamerika: grüne hügelige Landschaften, zahlreiche Wasserfälle und Schluchten, tropische Regenwälder, vulkanische Berge und Wüstenstreifen. Diese Vielfalt beruht auf den verschiedenen Höhenlagen. In Kolumbien leben etwa 48 Millionen Menschen, bestehend aus Indigenas, Europäern, Afrikanern und Arabern. Diese Mischung macht Kolumbien heute zu einer multikulturellen Nation.

Die Stadt Bogota befindet sich auf einer Höhe von 2.600 Metern über dem Meeresspiegel. Lassen Sie somit einfach alles etwas ruhiger und am besten ohne Hektik angehen. Die Temperaturen liegen etwa zwischen 8 bis 20 Grad und es regnet häufiger.

Übernachtung in Bogota.

© South American Tours

2

Heute unternehmen Sie eine halbtägige Stadtbesichtigung in Bogota. Lernen Sie Bogotas größten Markt, den Paloquemao kennen. Betreten Sie die Markthallen und nehmen Sie die verschiedenen Düfte wahr und lassen Sie sich von der Vielfalt des Angebots überraschen. Sie spazieren durch das koloniale historische La Canelaria mit seinen Kopstein gepflasterten Gässchen, der Architektur der alten Häuser, Kirchen und Gebäude im spanischen Kolonial- und Barockstil. Auf dem Hauptplatz, der Plaza Bolivar befindet sich die Statue des Freiheitskämpfers Simon Bolivar, umringt von der Kathedrale, die Kapelle del Sagrario, das Kapitol und verschiedene Regierungsgebäude. Ein Besuch im Goldmuseum lohnt sich, es besitzt mit mehr als 38.000 Exponaten die weltweit wichtigste Sammlung präkolumbianischer Goldkunstwerke. Ein weiterer Besuch gilt dem Botero Museum, das eine Vielzahl üppiger Skulpturen und Gemälde des Künstlers Fernando Botero beherbergt. Bitte beachten Sie, das Goldmuseum hat montags geschlossen, das Botero Museum ist dienstags zu.

Übernachtung in Bogota.

© Page Chichester - Polaris Tours

3

Transfer zum Flughafen und Flug von Bogota nach Leticia, ganz im Süden von Kolumbien.
Ein kurzer Transfer bringt Sie über die kolumbianisch-brasilianische Grenze nach Tabatinga zu Ihrem Schiff.
Nach der Einschiffung werden Sie vom Kapitän und seiner Besatzung an Bord herzlich willkommen geheißen. Ihre Amazonas-Expedition beginnt: etwas mehr als 1.800 erlebnisreiche Flusskilometer liegen vor Ihnen.

© Autuno-kreativ - Polaris Tours

4-16

In den folgenden Tagen erkunden Sie den Amazonas und seine Fauna und Flora. Täglich sind zwei Ausfahrten mit den Beibooten geplant, sowie Nachtausfahrten. Die Anlandungen und Besichtigungen sind vom Wasserstand und der Möglichkeit zu Tierbeobachten abhängig und werden kurzfristig vom Kapitän und Reiseleiter entschieden. Mögliche Besichtigungen und Anlandungen können folgende sein (ein ähnlicher Reiseverlauf wurde bei unserer Reise in 2022 so durchgeführt).

Am Takana Fluss werden Sie Kontakt mit den Tikuna-Indianern haben. Einheimische werden Sie durch den Urwald in das Dorf begleiten. Hier leben die Indios noch recht ursprünglich und traditionell.

In der kleinen Siedlung Vendaval am Flussufer des Solimoes bekommen Sie einen Einblick in die Indio Kultur der Amazonas-Indianer. Sie gehen Sie mit den Langbooten auf Entdeckungstour zum Lago São Paulo. Halten Sie Ausschau nach Faultieren, Papageien und Tukanen.

Der Camatia-See ist bekannt für den Uirapuru, den angeblich besten Singvogel Brasiliens. Spitzen Sie die Ohren, Sie werden begeistert sein, ihn zu hören.

Die alte Mission von São Cristovão do Amatura zählt mit ihren 5.000 Einwohnern zu einer großen Ortschaft am oberen Solimoes-Fluss. Die prachtvolle Kirche ist sehr sehenswert. Bei einem Besuch in einer lokalen Fabrik erhalten Sie eine Vorstellung über die Verarbeitung von Paranüssen. Später erkunden Sie den Amatura See mit seinen kristallklaren Gewässern und Sandbänken, die zum Schwimmen einladen. Weiterfahrt durch enge Kanäle. Vom Oberdeck Ihres Schiffes bietet sich ein fantastisches Farbenspiel in der Abenddämmerung.

Sie erkunden den sehenswerten und belebten Ort Tonantins, auf dem Markt erhalten Sie Einblicke in das alltägliche Leben der Caboclos, den Eingeborenen die hier am Fluss leben.

Während der Reise sollten Sie immer wieder Ausschau nach den bekannten Amazonasdelfinen halten. Diese Säugetiere kommen in Süßwasserlebensräumen vor. Charakteristisch sind seine schmale lange Schnauze und vor allem seine rosa Hautfarbe.

Auf dem Solimoes Fluss geht es durch ein dicht bewaldetes Gebiet. Etliche kleine Indio-Siedlungen werden passiert. Bei einer Wanderung durch den Urwald erhalten Sie Einblicke in die Schönheit und Vielfalt der Flora des Amazonas Regenwaldes sowie in das einfache Leben der einheimischen Bevölkerung.

Ausflüge bringen Sie in die Seitenarme des Jutai-Flusses. Das Gebiet um den kleinen Ort Foz de Jutai ist bekannt für die Artenvielfalt der Amazonas Fauna. Mit den Langbooten begeben Sie sich auf die Pirsch nach verschiedenen Affenarten, z. B. dem Brüllaffen, auch Kaimane und Piranhas gibt es hier zuhauf. Angler unter uns kommen in dieser Region beim Piranha fischen auf ihre Kosten. Am Abend gibt es frisch gegrillten Fisch!

Wasserlilien und zahlreiche Ibis– und Reiher-Vogelkolonien stehen am Campina See im Fokus. Mit seinen üppigen Bäumen, Orchideen und Bromelien sowie den weißen Uferstränden erleben Sie bei einem Spaziergang durch den Regenwald eine gänzlich andere Art des Amazonas. Halten Sie Ausschau nach Papageien und Tukanen.

Bei einem Stadtrundgang entdecken Sie die quirlige Provinzhauptstadt Tefe. Etwa 80.000 Einwohner leben hier. Vor 150 Jahren beschrieb der bekannte Biologe Bates das Örtchen noch als reines und unbeflecktes Amazonas Indianerland. Außerhalb des Stadtzentrums befindet sich das Dokumentationszentrum „Mamiaraua“, welches sich mit der Erhaltung der Amazonas Kultur beschäftigt.

Das Fischerdorf Boca do Capivara ist bekannt für seinen Fischexport. Dies ist außerdem ein guter Ort, um die Faultiere in den Bäumen zu sehen.

Das Gebiet von Carapanatuba ist reich an verschiedenen und teilweise seltenen Vogelarten. Eine lange Erkundungsfahrt mit den Kanus führt zum Lago da Oncas.

Die Ortschaft Coari ist bekannt für seinen schönen Markt. In Badajos durchqueren Sie mit den Langbooten ein Kanallabyrinth und mit etwas Glück entdecken Sie Iguanas und Anacondas.

Am Fluss Uaca werden Sie vermutlich von dem Geschrei der Urwaldaffen geweckt. Langboote bringen Sie zu diesen schüchternen Schreihälsen und zum Janauaca See, der bekannt ist für die bis zu 3 Meter großen Wasserlilien, die „Victoria Amazonica“. Beim Besuch einer Kautschukfarm tauchen Sie ein in die Kolonialzeit der Kautschuk-Barone. Sie erhalten einen Einblick in die Gewinnung von Gummi, die einst bekannte Persönlichkeiten wie Mr. Goodyear einen immensen Reichtum bescherte.

Fahrt zum „Meeting of the Waters“, den Zusammenfluss des schwarzen Rio Negro und den braunen Gewässern des Flusses Solimoes, die gemeinsam den Strom des Amazonas bilden. Ein Sprung ins Wasser ist hier ein unvergessliches Erlebnis.

Bei einem Stadtrundgang in der Millionenmetropole Manaus lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie das berühmte Opernhaus (Montag geschlossen), der Markt und die Kathedrale kennen. Manaus ist die Hauptstadt des Bundeslandes Amazonas und das wichtigste Drehkreuz der gesamten Region. Manaus liegt am Rio Negro, nur etwa sechs Kilometer von dem Punkt entfernt, an dem der Rio Negro auf den Solimoes Fluss trifft um sich in den Amazonasstrom zu verwandeln.

© Page Chichester - Polaris Tours

17

In Manaus erfolgt die Ausschiffung. Heute heißt es Abschied nehmen von Ihrem Amazonas-Schiff, dem Kapitän und seiner Crew.

Transfer zum Flughafen in Manaus.
Rückflug zu Ihrem Heimatflughafen.

18

Rückkehr in Deutschland.

Leistungen

  • Linienflüge mit Latam von Frankfurt nach Bogota und zurück von Sao Paulo nach Frankfurt in Economy-Klasse. Zubringerflüge auf Anfrage.
  • Linienflüge mit Latam/Avianca von Bogota nach Leticia und von Manaus nach Sao Paulo in Economy-Klasse.
  • Alle Flughafensteuern- und gebühren.
  • 2 x ÜF in Bogota vor der Schiffsreise.
  • Abendessen im Hotel in Bogota (ohne Getränke).
  • Halbtägige Stadtbesichtigung in Bogota.
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie ab Tabatinga/bis Manaus mit Vollpension.
  • Deutschsprachiger Reiseleiter/Lektor an Bord.
  • Alle Landgänge und Exkursionen mit den Beibooten während der Schiffsreise.
  • Transfers zwischen Flughafen und Hotel in Bogota.
  • Transfer zwischen Flughafen Leticia und Schiff in Tabatinga.
  • Transfer zwischen Schiff und Flughafen Manaus.
  • Ein Reiseführer Brasilien pro Kabine.

Hinweise

  • Bitte verstehen Sie die ausgeschriebenen Reiseverläufe als Beispiele, Änderungen der Routenführung und des Programms aufgrund aktueller Wetterverhältnisse sowie der besten Möglichkeit zur Tierbeobachtung behalten wir uns in angemessenem Umfang vor.
  • Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Krankenrücktransport sowie einer Reise-Rücktrittskostenversicherung ist empfehlenswert.
  • Für die Einreise in die Dschungelregion wird eine Gelbfieberimpfung empfohlen.
  • Geteilte Kabinen auf Anfrage (für die Hotelübernachtungen fällt ein Einzelzimmerzuschlag an).
  • Mindestteilnehmerzahl: 16 Personen bei einer Absagefrist bis spätestens 90 Tage vor Reisebeginn.
  • Je nach Flugplan sind eventuell weitere Hotelübernachtungen erforderlich.
  • Bitte beachten Sie, daß bei den Schiffsreisen mit Iracema eine Corona-Impfung nachgewiesen werden muss.

Reiseleiter

Ihr Reiseleiter Dietmar Neitzke, Ethnologe, M.A.

Dietmar Neitzke studierte in Tübingen Ethnologie. Für zwei Studienjahre zog es ihn nach Mexiko, wo er an der renommierten Universidad de las Américas ein Stipendium bekam und auch Forschungsexkursionen unternahm. Sein Interesse gilt indianischen Kulturen; fremden Weltbildern und Denkweisen; Schamanismus und Ethnomedizin; aber auch allgemeiner Naturkunde, Kulturökologie und Entwicklungsfragen.
Herr Neitzke durchstreifte mittlerweile alle Teile Amerikas und ist seit beinahe zwanzig Jahren als Studienreiseleiter und auch als Lektor und Expeditionsleiter auf Expeditions-Kreuzfahrtschiffen in polaren Gebieten unterwegs.
Der Regenwald Amazoniens mit seinem unfassbaren Reichtum an pflanzlichen, tierischen und menschlichen Lebensformen fasziniert ihn so sehr, dass er jedes Jahr für ein bis zwei Monate dorthin zurückkehrt. Er möchte die Begeisterung mit den Reisenden teilen, jedoch immer mit Respekt für die Natur und fremden Kulturen dieses sensiblen Lebensraumes.
Auf den Amazonas-Reisen wird er während der Ausfahrten mit den Beibooten die gut getarnten Tiere suchen und finden, bestimmen und erläutern. An Bord hält er verschieden lange Vorträge über die Ökologie des Amazonas-Waldes, einzelner Tier- und Pflanzenarten, die verschiedenen indigenen Kulturen, aber auch die Geschichte und heutige Bedrohung dieser Region. Gerne erzählt er auch indianische Mythen.

Kabinen & Preise

Reisetermin: 25.04.-12.05.2024

Schiff: Iracema

Kategorie
Deck
Beschreibung
Preis in € pro Person
 
A2
Hauptdeck
Zweibettkabine
6.595 €
A1
Hauptdeck
Einzelkabine
10.080 €
B2
Oberdeck
Zweibettkabine
7.095 €
B1
Oberdeck
Einzelkabine
10.985 €

Hotels für
Verlängerungsnächte

Hotels für Verlängerungsnächte auf Anfrage.

 
Fluginformationen

Fluginformationen auf Anfrage.

Ihr Schiff auf dieser Reise


Iracema Deckplan

Iracema

Flagge:Brasilien
Baujahr:11
Passagiere max.:22
Länge:26,39
Breite:6,18 m
Geschwindigkeit:8 Knoten
Spannung:110V/US-Steckertyp + 220V/Euro-Stecker

  • 8 Zweibettkabinen mit Stockbetten auf dem Hauptdeck (Kat. A2).
  • 4 Zweibettkabinen mit Stockbetten auf dem Oberdeck (Kat. B2).
  • Alle Mahlzeiten an Bord sind inbegriffen. Die kleinen, aber gemütlichen Kabinen verfügen über Stockbetten, eine Klimaanlage und ein privates Badezimmer mit WC und Dusche. Die IRACEMA hat ein Restaurant, eine Bar, ein Aussichtsdeck mit Hängematten sowie Beiboote für Ausfahrten. Die Mahlzeiten an Bord werden jeden Tag aus frisch eingekauften Zutaten zubereitet Die IRACEMA ist ein ideales Schiff, um in ungezwungener Atmosphäre und mit gutem Service den Amazonas zu entdecken.
  • Internet an Bord (mit evtl. Einschränkungen) gegen Aufpreis in Höhe von 20 USD pro Person.
  • Bordsprache: Englisch, Portugiesisch
  • 1 Kapitän, ca. 8 Crewmitglieder
  • Zahlungsmittel an Bord: US-Dollar, Euro
2023 ©Polaris Tours GmbH
Zurück nach oben

Newsletter

Melden Sie sich an, um immer die neuesten News und exklusive Angebote zu erhalten